zur Navigation springen
Übersicht

21. September 2017 | 07:12 Uhr

Brummi rammt Brummi

vom

svz.de von
erstellt am 22.Okt.2010 | 09:01 Uhr

Plau am See/ Ganzlin | Mit leichten Verletzungen ist in der Nacht zum gestrigen Freitag ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der B198 am Abzweig Richtung Ganzlin davongekommen.

Eine halbe Stunde nach Mitternacht wollten hier zwei polnische Lkw aus Richtung Neustrelitz kommend auf die L17 abbiegen. Der voranfahrende Lkw musste jedoch stoppen, um einen aus Richtung Plau herannahenden Pkw durchzulassen. Dies bemerkte der Fahrer des zweiten Brummis zu spät und fuhr auf den haltenden Lkw auf. Das Fahrerhaus der Zugmaschine wurde dabei zerstört und der Fahrer im Gesicht verletzt. Er wurde von den Rettungskräften vorsorglich ins Plauer Krankenhaus gebracht.

Nicht nur der mit einem Seecontainer beladene 40-Tonner wurde bei dem nächtlichen Unfall stark in Mitleidenschaft gezogen. Umherfliegende Lkw-Teile beschädigten auch den entgegenkommenden Pkw.

Da durch die Kollision Betriebsstoffe ausliefen, wurde eine Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn angefordert. Auch die Plauer Feuerwehr war zum Einsatz ausgerückt und mit 17 Kameraden und drei Fahrzeugen vor Ort.

Die Bergung des Lkw und des Anhängers lief bis 7 Uhr, teilte die Polizei mit. Die Fahrbahn wurde im Zuge dessen teilweise voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen