zur Navigation springen

Schweriner Feuerwehr mit langer Tradition : Brandschützer feiern 150. Geburtstag

vom

Am 5. November 1863 gründete sich in Schwerin die erste freiwillige Feuerwehr - die "Turner-Feuerwehr". Tatsächlich rekrutierte sich die Feuerwehr-Truppe aus den Mitgliedern des Männerturnvereins.

svz.de von
erstellt am 18.Feb.2013 | 11:30 Uhr

Ein besonderes Datum: Am 5. November 1863 gründete sich in Schwerin die erste freiwillige Feuer wehr - die "Turner-Feuer wehr". Tatsächlich rekrutierte sich die Wehr, historische Vorläuferin der heutigen Feuerwehr Schwerin-Mitte , aus Mitgliedern des Männerturnvereins. Aus der Taufe gehoben wurde sie "auf Anregung des dama ligen Polizeischreibers Ed. Köhn", wie es einem Bericht zum 50-jährigen Bestehen der Wehr aus dem November 1913 hieß. "Unzuträglichkeiten", die "bei der Bekämpfung einiger größerer Brände zu Tage getreten waren", hätten Köhn zu seiner Initiative veranlasst. Knapp 40 Aktive zählte die Turner-Feuerwehr bei ihrer Gründung, ausgestattet war sie mit einem Retterkarren und einigen Handspritzen. Ihre erste große Feuerprobe bestand die Wehr am 1. Dezember 1865 beim Brand des Regierungsgebäudes. Großherzog Friedrich Franz II. persönlich dankte den Kameraden für ihren Einsatz.

Ingo Sack, von 1977 bis 2002 Wehrführ er der Feuerwehr Schwerin-Mitte und heute Ehrenwehrführer, kennt die Geschichte der Turner-Wehr aus dem Effeff. "Ich habe mich immer schon für die Historie der Feuerwehr in unserer Stadt interessiert", sagt Sack. Und natürlich habe er gemeinsam mit anderen Geschichtsinteressierten da rauf gedrungen, dass der 150. Geburtstag der Turner-Wehr gebührend ge feiert werde. Die Vorbereitungen für das große Fest im Sommer laufen bereits auf Hochtouren, berichtet Sack. Am 31. August soll die Party auf dem Alten Garten steigen. Selbstverständlich seien nicht nur kleine Vorführungen, sondern auch ein Festumzug mit historischen und modernen Fahrzeugen durch die Innenstadt vorgesehen, so der Ehrenwehrführer. Für die Kinder werde es viele Attrak tionen rund um die Siegessäule geben. "Mit einer Übung am Schloss wollen wir an den Brand des Gebäudes vor 100 Jahre n am 14. Dezember 1913 erinnern", kündigt Sack an. Eine Ausstellung und ein Feuerwehr-Ball rundeten das geplante Programm ab.

Nach dem Vorbild der Turner-Feuerweh r ist im Juli 1866 übrigens auch die Städtische Freiwillige Feu erwehr Schwerins aufgebaut worden, deren Gründung bislang immer offiziell als Geburt sstunde des ehrenamtlichen Brandschutzwesens in der Stadt gefeiert wurde, wie Ingo Sack erklärt. Bekannteste Persönlichkeit aus den Reihen der Turner-Wehr sei der Schuhmachermeister Carl "Papa" Hollien ge wesen, der der Wehr fast 50 Jahre an gehört habe.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwerin neu gegründet. Heute gibt es zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr fünf Orts wehren: Schwerin-Mitte, Schwerin-Schlossgarten, Warnitz, Wickendorf und Wüstmark.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen