Biene kippt 40-Tonner um

von
28. April 2008, 05:40 Uhr

Schwerin - Eine kleine Biene hat gestern Nachmittag großen Schaden angerichtet: Sie flog dem Fahrer eines voll beladenen Bierlasters, der auf der B 321 von Schwerin in Richtung Crivitz unterwegs war, ins linke Auge und stach zu. Der 52-Jährige verlor daraufhin auf gerader Strecke die Kontrolle über den 40-Tonner und landete im Graben, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde er leicht verletzt. Die 1280 Kästen mit „Lübzer Lemon“ mussten per Hand entladen werden, die Straße war zwischenzeitlich voll gesperrt. Die Polizei bezifferte den Schaden auf rund 100 000 Euro. Polizeihauptmeister Siegfried Protopopow stellte den Übeltäter sicher – der Lkw-Fahrer hatte die Biene vor Schreck erschlagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen