zur Navigation springen

Parchimer-Flughafen: Tower-Neubau verzögert sich : Bewegung auf Parchims Flugfeld

vom

Eigentlich sollte auf Parchims Flughafen noch im Juni mit dem Bau des neuen Towers begonnen werden. Doch bis heute sind keinerlei Aktivitäten zu erkennen. Jetzt sollen die Bagger Ende Juli anrücken.

svz.de von
erstellt am 08.Jul.2011 | 08:44 Uhr

Parchim | Der Baubeginn für den neuen Tower am Parchimer Flughafen - von Jonathan Pang als Präsident des chinesischen Investors "LinkGlobal International Logistics Group Corporation" für Juni versprochen - findet statt, verschiebt sich aber auf die letzte Juli-Woche. Das versicherte Werner Knan als Pangs persönlicher Berater gestern auf Nachfrage der SVZ .

Der Baubeginn ist noch nicht angezeigt

Die Baugenehmigung für den Tower am Parchimer Airport wurde erteilt. Das bestätigte der Leiter des Bauordnungsamtes beim Landkreis Parchim, Hans-Georg Zwang. Gerührt habe sich aber bislang nichts: "Irgendwelche Aktivitäten erschließen sich mir nicht", verwies Zwang auf die Verantwortung des chinesischen Investors. Es sei vorgeschrieben, den Baubeginn auf der Grundlage der erteilten Genehmigung beim Bauordnungsamt offiziell anzuzeigen: "Bislang liegt uns uns aber keine entsprechende Anzeige vor."

Hendrikje Hausmann als Assistentin der Geschäftsleitung bat um Verständnis dafür, dass sie jegliche persönliche Stellungnahme ablehnen müsse "und keine Auskunft geben darf".

Die Betriebsgenehmigung für den alten Kontrollturm sollte im März auslaufen. Eugen Arnstadt als Leiter des Flughafenbetriebs berichtete auf Nachfrage, dass die Betriebsgenehmigung für den alten Tower in Zusammenwirkung zwischen der Bauaufsicht des Kreises und dem Luftfahrtbundesamt bis zur Inbetriebnahme des neuen Towers verlängert worden sei.

Baubeginn war bereits für den Juni zugesagt

Jonathan Pang war jüngst vom 12. bis 16. Juni im van-derValk´schen Landhotel (Spornitz) zu Gast - also knapp einen Monat, nachdem er bei der Regionalversammlung des Unternehmerverbands am Flughafen für Juni den Baubeginn des Towers und weitere Investitionen in einer Gesamthöhe von 45 Millionen Euro versprochen hatte. Berater Kanan hatte damals außerdem angekündigt, "dass sich in absehbarer Zeit ein Unternehmen der Hochtechnologie am Flughafen ansiedeln wird".

Der einstige Goodmann-Manager Werner Kanan zählt inzwischen zum Beraterstab von Pang. Laut Knan habe sich der Baubeginn deshalb verzögert, weil die Baupläne wegen bauamtlicher Auflagen zur Statik und zum Lärmschutz nachgebessert werden mussten. Inzwischen aber seien die Arbeiten für den neuen Tower ausgeschrieben worden. Den Zuschlag habe ein großes, renommiertes Unternehmen erhalten, das über langjährige Erfahrung im Bau von Flugplatzanlagen verfüge. Mit dem derart gewonnenen Unternehmen werde in etwa 14 Tagen eine Baugrundbesichtigung stattfinden: "Und dann gehts los!" Insgesamt steht ein Investitionsvolumen von 45 Millionen Euro zur Verfügung (siehe Kasten)

Der Frachtflugbetrieb am Flughafen Parchim hatte 2010 mit mehr als 8000 Tonnen ziviler Luftfracht einen Rekordumschlag erbracht.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen