Bäckerei in Familienhand

23-31638912.jpg

von
09. Juni 2010, 08:05 Uhr

Dierkow | Seit 1938 existiert die Bäckerei Lehmann im Gosselweg im Ortsteil Dierkow Ost. "Wir sind jetzt die dritte Generation, später soll unser Sohn die Bäckerei weiterführen", sagt Cornelia Groht. Mit ihrem Mann, ihrer Mutter, dem Bruder und der Tochter sowie einer Konditorin hält sie das Geschäft sechs Tage in der Woche am Laufen. "Damals, als die Siedlung in den 30er-Jahren entstand, war die Bäckerei zur Versorgung der Einwohner gedacht", sagt die 48-Jährige. Heute lebe die Bäckerei hauptsächlich von Stammkunden, die Cornelia Groht größtenteils persönlich kenne.

Der Grund, weshalb sich das Familienunternehmen so lange gehalten hat, liege in der Qualität: Hier wird noch alles per Hand hergestellt. "Wir nutzen keine Fertigteige oder Halbfertigprodukte und setzen auf unsere Hausrezepte", so Groht. Damit morgens frische Ware hinter der Theke liegt, muss Familie Lehmann bereits zwischen drei und vier Uhr früh aufstehen. Und noch einen Anspruch vertritt Cornelia Groht: Niemand schaut auf die Uhr. "Wir nehmen uns die Zeit und plaudern auch mal mit den Kunden", sagt sie. "Ich mag den Stadtteil, weil es hier sehr ruhig ist, er aber trotzdem eine gute Verkehrsanbindung hat." Mittlerweile seien auch wieder mehr junge Familien mit Kindern in Dierkow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen