zur Navigation springen
Übersicht

17. Oktober 2017 | 20:50 Uhr

Auftakt am Lübzer Amtsturm

vom

svz.de von
erstellt am 19.Aug.2010 | 05:15 Uhr

Lübz | Mitmachen statt Zuschauen - mit diesem Konzept will der Verein Lübzer Land dem Kunsthandwerkermarkt zum heute beginnenden Lübzer Turmfest neues Leben einhauchen. "In den vergangenen Jahren haben Turmfest und Kunsthandwerkermarkt keine Einheit gebildet", sagt Stefanie Becker, Vorsitzende des Vereins Lübzer Land. Das mussten auch die Akteure feststellen: Die Besucherresonanz war eher verhalten, von reinen Verkaufsständen haben sich die Lübzer nicht überzeugen lassen. Viele Standbetreiber aus dem Vorjahr sind deshalb in diesem Jahr nicht mehr vertreten. Und auch für Besucher war der Kunsthandwerkermarkt bisher meist ernüchternd. "Sie gehen zum Turmfest, um Spaß zu haben", sagt Stefanie Becker. Verkauf allein würde da nicht ausreichen. Deshalb hat der Verein Lübzer Land den Handwerkermarkt in den Markt für Kunst und Wissenschaft umgewandelt. Hier sollen vor allem Mitmachaktionen im Vordergrund stehen. Ob Kerzen ziehen, Töpfern oder Filzen - hier kann sich jeder selbst ausprobieren und unter Anleitung der Profis selbstgemachte Erinnerungsstücke an das Turmfest fertigen. "Es ist ein Versuch und wir werden sehen, wie es ankommt", sagt Becker.

Das wird sich am morgigen Sonnabend zeigen: Von 11 bis 18 Uhr sind die Stände am Fuße des Lübzer Amtsturmes dann geöffnet. Bei den Standbetreibern scheint die Neuausrichtung des Marktes schon jetzt anzukommen. Zehn Teilnehmer haben sich angekündigt und laden im Burggarten an ihre Stände ein. "Diese werden in die Parkanlage integriert", sagt Stefanie Becker. Im vergangenen Jahr standen hier noch die kleinen Hütten des FAL. In diesem Jahr hat der Verein Lübzer Land die Stände des hiesigen Weihnachtsmarktes in der Ziegelei Benzin aufarbeiten und in leuchtenden Farben streichen lassen. "Ich bin gespannt, wie der Turmmarkt ankommt", sagt Becker.

Im Gegensatz zum Markt für Kunst und Wissenschaft beginnt das Turmfest schon heute Nachmittag. Den offiziellen Startschuss aber werden morgen gegen 13.20 Uhr Willi Horn, Geschäftsführer der Brauerei Lübz, und Frank Maßen, CEO von Carlsberg, mit dem traditionellen Fassbieranstich geben. Dann feiern die Lübzer und ihre Gäste ein ganzes Wochenende vor dem Amtsturm und im Stadtpark die größte Sommerparty der Region.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen