Auflagen für Schuldenabbau

von
11. September 2008, 02:23 Uhr

Neubrandenburg - Die Stadt kann ihre „vorläufige Haushaltsführung“ für 2008 beenden – muss aber einige Auflagen des Innenministeriums erfüllen. So soll das größte Bauvorhaben in der Innenstadt – das Medien- und Veranstaltungszentrum – auf den Prüfstand gestellt werden. Zudem soll Neubrandenburg bis zum 30. November einen Nachtragshaushalt vorlegen, um das Defizit von knapp 15 Millionen Euro um fünf Millionen zu verringern. Das Haushaltssicherungskonzept sollte die Gesamtschulden der Stadt von 88 Mio. Euro bis 2013 verringern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen