Arbeitslosenzahl in Deutschland erstmals seit 16 Jahren unter drei Millionen

svz.de von
30. Oktober 2008, 12:58 Uhr

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland liegt erstmals seit 16 Jahren wieder unter der Marke von drei Millionen. Im Oktober sank die Zahl der Erwerbslosen um 84 000 auf 2 997 000. Das waren 437 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 7,2 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 8,2 Prozent gelegen.

„Auch im Oktober zeigten sich noch keine gravierenden Auswirkungen der konjunkturellen Abschwächung und der Lage an den Finanzmärkten auf dem Arbeitsmarkt“, sagte der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise. Die Stellenmeldungen der Unternehmen signalisierten weiterhin einen hohen Bedarf an Arbeitskräften.

Auch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahm weiter zu. Sie lag zuletzt (im August) mit 27,68 Millionen um 552 000 über dem Vorjahr. Mehr als die Hälfte des Zuwachses sind Vollzeitstellen.

Aufgrund der anhaltenden Herbstbelebung ging die Zahl der Arbeitslosen im Oktober in Westdeutschland um 52 000 auf 1 990 000 zurück, im Osten sank sie um 32 auf 1 007 000. Der bundesweite Rückgang im Oktober war den Angaben zufolge aber etwas schwächer als im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen