Arbeitslosenzahl im Nordosten sinkt auf 15,6 Prozent

von
01. April 2008, 10:15 Uhr

Kiel/Schwerin - Die Zahl der Erwerbslosen in Mecklenburg-Vorpommern ist im März im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 138 700 gesunken. Damit liegt die Arbeitslosenquote jetzt bei 15,6 Prozent, teilte der Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesarbeitsagentur in Kiel, Jürgen Goecke, am Dienstag mit. Im Februar waren es 16,3 Prozent, im März vor einem Jahr 18,8 Prozent. Goecke bezeichnete den Abbau der Arbeitslosenzahl um 26 400 innerhalb eines Jahres als „erstaunlich“. „Wir haben einfach eine positive Wirtschaftsentwicklung“, sagte Goecke. So seien 8400 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstanden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen