zur Navigation springen

Antrag im Stadion, Hochzeit in Rehna

vom

Rehna/Schlagsdorf | Er zählt wohl zu den verrücktesten Fußballfans Mecklenburg-Vorpommerns: Kay Jellenitzky aus Schlagsdorf. Er drückt nicht nur dem FC Hansa Rostock regelmäßig live die Daumen, sondern auch dem FC Everton in Liverpool. Nur eins liebt der 37-Jährige noch mehr als Hansa und den Verein aus der Premier-League: seine Sandra. Im vergangenen Jahr hat er ihr einen ganz besonderen Heiratsantrag gemacht. Auf dem für ihn heiligen Rasen im Goodison Park - dem Stadion des FC Everton. Also dort, wo sonst nur seine Idole auflaufen.

"Ich hatte mir natürlich vorher überlegt, was ich sagen möchte. Aber ich habe mich dann doch ein, zwei Mal verhaspelt. Und ich hatte natürlich auch einen Zettel dabei. Wenn der weggeflogen wäre, dann hätte ich wahrscheinlich nach einer Minute gesagt: do you want to mary me." So aber stand er fünf Minuten mit wackeligen Knien dort, erklärte vor 40 000 Zuschauern, wie sehr er seine Sandra liebt und dass er mit ihr den Rest seines Lebens verbringen möchte. "Ich wollte eigentlich noch zwei, drei Halme vom heiligen Rasen abreißen und mir zu Hause irgendwo in den Schrank packen. Und ich wollte auch den Ball mal ins Tor schießen, denn auf den Platz komme ich ja nie wieder rauf. Aber in der Aufregung habe ich daran nicht mehr gedacht", sagt Kay Jellenitzky.

Die Engländer waren begeistert vom Heiratsantrag des Deutschen. Sie klatschten, jubelten. Hunderte klopften dem Schlagsdorfer auf die Schulter, erzählt Mike Ralph. Er ist ein englischer Freund von Kay, ebenfalls Fan von Everton und hat den Heiratsantrag erst möglich gemacht. "Als er angefangen hatte, fragten uns alle Menschen neben uns, ist das euer Freund? Wir waren sehr stolz und haben gesagt: Ja, er ist unser Freund. Es war sehr toll, ein sehr schöner Tag."

Sandra war gerührt. Tränen liefen ihr über die Wangen. Kay hatte T-Shirts mit einem Foto der beiden drucken lassen. Vorne stand Goodison darauf, hinten "Sandra und Kay for ever" und in Klammern Ton - also für Everton. Kays T-Shirt hatte die Nummer 16. Sandras die acht. Am 16. August vor 13 Jahren haben sie sich verliebt, erzählt Sandra. "Es war einfach unglaublich, zu wissen: Das wird mein Mann. Ich bin sehr stolz auf meinen kleinen Kayschie, weil er sich einfach sehr viel einfallen lässt und mich immer wieder versucht, zu überraschen und mir die Welt zu Füßen legt."

Gestern haben Sandra und Kay den Bund fürs Leben geschlossen. Vor dem Standesamt in Rehna. Die Everton-Fans wünschen ihm zur Hochzeit vor allem eins: dass er ihnen mehr Glück bringt. Denn immer, wenn der Schlagsdorfer im Goodison Park war, hat Everton noch nie gewonnen, sagt Mike Ralph. "Wenn Kay im Stadion war, hat Everton zwei Mal Unentschieden gespielt und vier Mal verloren. Meine Freunde haben zu mir gesagt, wenn er das nächste Mal kommt und wir gewinnen wieder nicht, braucht er gar nicht mehr zu kommen."

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2010 | 06:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen