zur Navigation springen
Übersicht

15. Dezember 2017 | 22:49 Uhr

Anschlag auf SPD-Büro

vom

svz.de von
erstellt am 24.Mai.2010 | 07:17 Uhr

Güstrow/Rostock | In Güstrow haben Unbekannte erneut die Scheiben des Bürgerbüros von SPD-Landtagsfraktionschef Norbert Nieszery eingeworfen. Wie die Polizei in Rostock mitteilte, beschädigten die Täter in der Nacht zum Sonntag die Verbundglasscheibe der Eingangstür sowie ein Oberlichtfenster; im Flur wurde ein Pflasterstein gefunden.

Das Büro war in jüngster Zeit bereits mehrfach attackiert worden, es hatte Hinweise auf rechtsextreme Hintergründe gegeben. Dieses Mal jedoch fehlten Hinweise auf die Täter wie etwa Schmierereien, sagte ein Polizeisprecher.

Erst im April wurden in Waren die Schlösser der Wahlkreisbüros von Toralf Schnur (FDP) und des SPD-Landtagsabgeordneten Rudolf Borchert mit Klebstoff verschmiert. Auf das Haus des SPD-Politikers wurde zudem ein rechtsextremistischer Spruch gesprüht. Seit Jahresbeginn waren zudem mehrfach SPD-Partei- und Abgeordnetenbüros in Rostock und Boizenburg Ziel von Anschlägen von Neonazis. Fassaden wurden beschmiert, Scheiben eingeworfen. Zuletzt war in Güstrow auch das Büro der Linken attackiert worden. Der für politische Taten zuständige Staatsschutz der Polizei ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen