zur Navigation springen

Schwerin : 4,9 Millionen Euro für Klinikum

vom

Auf Schwerin kommen zusätzliche Ausgaben in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro zu. Das Geld ist bisher nicht eingeplant. Dennoch hat der Hauptausschuss seine Zustimmung gegeben.

Auf die Landeshauptstadt kommen zusätzliche Ausgaben in Höhe von rund 4,9 Millionen Euro zu. Das Geld ist im Haushalt bisher nicht eingeplant. Dennoch hat der Hauptausschuss in nicht öffentlicher Sitzung seine Zustimmung gegeben. Seit Jahren streitet Schwerin mit dem Kommunalen Schadensausgleich (KSA) – einer Art Versicherungsgesellschaft der Gemeinden. Der KSA fordert Rückzahlungen von fast 20 Millionen Euro im Zusammenhang mit dem einstigen städtischen Krankenhaus, dem heutigen Helios-Klinikum. Das Gericht hat im Vergleichsvorschlag die Zahlung der fast fünf Millionen Euro vorgegeben. Mit welchen Auflagen das Innenministerium den städtischen Haushalt letztlich genehmigt, ist offen.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jun.2011 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen