Kreuzfahrtboom in Rostock : 18 Schiffsanläufe in sechs Tagen

Die 'AIDAsol' (r) und die 'Emerald Princess'. dpa
Die "AIDAsol" (r) und die "Emerald Princess". dpa

Für Fans von Kreuzfahrtschiffen rund um Rostock versprechen die kommenden sechs Tage richtig spannend zu werden. Von heute bis Mittwoch kommender Woche werden insgesamt 18 Anläufe von 15 Schiffen erwartet.

svz.de von
20. Juli 2012, 12:06 Uhr

Für Fans von Kreuzfahrtschiffen rund um Rostock versprechen die kommenden sechs Tage richtig spannend zu werden. Wie die Hafen-Entwicklungsgesellschaft gestern berichtete, werden von heute bis Mittwoch kommender Woche insgesamt 18 Anläufe von 15 Schiffen erwartet. Sie werden rund 30 000 Seereisende und 10 000 Besatzungsmitglieder an Bord haben.
Heute und Montag sind sogar jeweils Vierfachanläufe geplant. Dabei werden am Montag vier Kreuzfahrtschiffe, die «Marina», «Balmoral», «Seabourn Pride» und «Silver Whisper», an den Liegeplätzen am Warnemünder Passagierkai festmachen. Das habe es erst einmal in der Rostocker Kreuzfahrtgeschichte gegeben, sagt Hafensprecher Christian Hardt.
Dies wird dagegen beim Vierfachanlauf am Freitag nicht möglich sein, da der Platz für die großen Schiffe «AIDAblu», «Emerald Princess», «Empress» und «Silver Cloud» im Passagierhafen nicht ausreicht. Ein Schiff muss in den Seehafen ausweichen.
Mit insgesamt 180 Anläufen von 39 Hochseekreuzfahrtschiffen zählt der Passagierhafen Rostock-Warnemünde in dieser Saison wieder zu den beliebtesten deutschen Kreuzfahrthäfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen