Wismar: Mitgliedschaft im Verein „Route der Backsteingotik“ : 1500 Euro sind zu viel für die Stadt

<fettakgl>Die Heiligengeist-Kirche</fettakgl> ist eine der gotischen Backsteinkirchen in Wismar. Die Gemeinde ist Mitglied im Verein 'Europäische Route der Backsteingotik' und will, dass die Stadt sich finanziell daran beteiligt. Der ist das zu teuer. <foto>manja nowitzki</foto>
Die Heiligengeist-Kirche ist eine der gotischen Backsteinkirchen in Wismar. Die Gemeinde ist Mitglied im Verein "Europäische Route der Backsteingotik" und will, dass die Stadt sich finanziell daran beteiligt. Der ist das zu teuer. manja nowitzki

208,33 Euro im Monat, 2500 Euro im Jahr. So viel kostet die Mitgliedschaft im Verein "Europäische Route der Backsteingotik e.V.". Zu viel für die klammen Kassen von Wismar.

svz.de von
22. Juni 2011, 10:25 Uhr

208,33 Euro im Monat, 2500 Euro im Jahr. So viel kostet die Mitgliedschaft im Verein "Europäische Route der Backsteingotik e.V.". Zu viel für die klammen Kassen von Wismar.

Große Backsteinkirchen prägen das Stadtbild von Wismar. Der 80 Meter hohe Marienkirchturm ist weithin zu sehen, die St. Georgenkirche wurde im vergangenen Jahr nach 20 Jahren aufwändiger Sanierung wiedereröffnet, und die Nikolaikirche zieht viele Besucher an.

Die Hansestadt präsentiert sich als Stadt der Backsteingotik und richtete im vergangenen Jahr den Internationalen Backsteinkongress aus.

Mitglied im Verein der Backsteingotik aber sind die Kirchgemeinden St. Nikolai und Heiligengeist. Diese haben die Stadt nun aufgefordert, sich an dem Mitgliedsbeitrag zu beteiligen. In einem Brief an die Bürgerschaft heißt es: "Da sich die Hansestadt bisher nicht bereit erklärt hat, dem Verein beizutreten, sind die Kirchgemeinden St. Nikolai und Heiligengeist im Jahre 2010 Mitglied geworden, um auf diese Weise sicherzustellen, dass in den Publikationen und Internetauftritten des Vereins auch die Stadt Wismar mit ihren herausragenden Denkmälern der Backsteingotik enthalten ist."

Die Kirchen wollen aber nicht alleine für den Mitgliedsbeitrag aufkommen. 1500 Euro davon soll die Stadt zahlen. "Die Backsteingotik hat viel Geld in die Stadt gebracht", sagte Gerd Zielenkiewitz von der Für-Wismar-Fraktion, die den Antrag in die Bürgerschaft eingebracht hat. "Es würde ein nicht so schönes Bild auf uns werfen, wenn wir nicht Mitglied werden", sagte er.

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) verwies auf die angespannte Haushaltslage der Stadt. Im Zuge der Konsolidierung würden alle Mitgliedschaften auf den Prüfstand gestellt und gekündigt, wenn das erforderlich sei. Nun soll erst einmal der Verwaltungsausschuss darüber diskutieren, ob Wismar Vereinsmitglied wird oder die Kirchgemeinden finanziell unterstützt.

Quer durch Norddeutschland sind Städte wie Greifswald, Lüneburg und Güstrow Mitglied im Verein "Europäische Route der Backsteingotik". Danzig und Stettin in Polen gehören dazu ebenso wie Tartu in Estland. Der Verein entwirft Reiserouten und publiziert Flyer und Broschüren rund um das Thema Backsteingotik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen