SVZ ist Partner des ASB-Wünschewagen : Gemeinsam letzte Wünsche erfüllen

Unsere Zeitung kooperiert ab sofort für ein ganzes Jahr mit dem ASB-Wünschewagen

svz.de von
25. Mai 2019, 05:00 Uhr

„Letzte Wünsche wagen“: Unter diesem Motto ist der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) seit Juni 2017 in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs. Von Anfang an hat unsere Zeitung ihn begleitet. Das Projekt erfüllt Menschen in der Endphase ihres Lebens einen letzten, oft gar nicht großen Wunsch.

Spenden und Sponsorenmittel

Finanziert wird das ausschließlich aus Spenden und Sponsorenmitteln sowie über die freiwillige Mitarbeit medizinisch oder pflegerisch erfahrener Helfer. Der Wagen selbst wurde aus ASB-Eigenmitteln angeschafft, die aber teilweise zurückgezahlt werden müssen.

2017 und 2018 haben unsere Leserinnen und Leser in zwei Weihnachtsspendenaktionen insgesamt rund 250 000 Euro zusammengetragen, die den Wünschewagen in MV und Brandenburg zugute kamen. „Die Spenden Ihrer Leser waren und sind für uns die wichtigste Einnahmequelle“, so die Projektkoordinatorin für MV, Bettina Hartwig. Endeten unsere Spendenaktionen, versiegte auch der Geldeingang fast vollständig.

Spendenaktion ist Herzensangelegenheit

Das soll sich jetzt ändern: Der ASB-Wünschewagen und unsere Zeitung werden ab sofort ein ganzes Jahr lang kooperieren. „Die Spendenaktion für dieses einzigartige Angebot war uns ohnehin Herzensangelegenheit“, sagte Chefredakteur Michael Seidel. „Darüber hinaus ist es für uns durchaus eine schöne Bestätigung, dass unser redaktionelles Angebot nachhaltig wirkt, sehr viele Menschen mobilisieren kann und sie motiviert, zu helfen.“

Die Kooperation mit unserer Zeitung sei für das Wünschewagenteam ein echtes Geschenk, betont ASB-Landesgeschäftsführer Mathias Wähner: „Sie helfen uns, Wünschende zu erreichen. Ihre Beiträge sprechen Menschen an, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Und Sie helfen uns, Spenden zu akquirieren. Diese Anliegen könnten wir allein in dieser Weise gar nicht transportieren“, so Wähner.

Am vergangenen Freitag hatte der ASB-Wünschewagen in MV seinen 100. Fahrgast, den 17-jährigen Cedric aus Tessin. Lesen Sie hier seine emotionale Geschichte.

So können Sie helfen

Der Arbeiter-Samariter-Bund erfüllt mit dem Wünschewagen Menschen jeden Alters ihren letzten Wunsch: Noch einmal das Meer sehen. Dorthin fahren, wo man die Liebe seines Lebens kennen gelernt hat. Ein letztes Mal mit der Familie Kaffee trinken… Damit diese Wünsche wahr werden können, braucht das Projekt finanzielle Unterstützung.

ASB-Landesverband MV e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE82 1002 0500 0001 4951 00, Stichwort „Medienkooperation Wünschewagen“

ASB-LV Brandenburg e.V.
IBAN: DE49 100 20 50 0000 3545 401

Wunschanmeldungen:
www.wuenschewagen-mv.de
www.asb-lv-bbg.de/wuenschewagen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen