zur Navigation springen

205 Kilometer über die Halbinsel : Fischland-Darß-Zingst-Rundweg

vom

Wo sich Ostsee und Bodden ganz nah sind, führt ein etwa 205 Kilometer langer Radweg durch das Land.

svz.de von
erstellt am 28.Nov.2013 | 16:14 Uhr

Die Halbinsel zwischen Bodden und Meer gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Europas. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft schützt das Wunderwerk der Natur. Feinsandige Strände auf der einen und hohe Schilfgürtel auf der anderen Seite prägen es. Am Darßer Weststrand ist die See besonders ungestüm. Ihre sandige Beute häuft sie an der Nordspitze wieder an. Zwischen der wildromantischen Küste und dem sanften Bodden rauscht der Darßwald. Der Radweg schlängelt sich direkt am Bodden entlang. Durch die Fischerdörfer Born und Wieck, vorbei an Schilfinseln und Zeesenbooten. Bei Prerow ruft der superbreite Strand. Der Deichweg nach Zingst verführt immer wieder zum Baden.

Auch der Zingst ist eine Dauerbaustelle der Natur. Über 100 Vogelarten haben das unberührte Paradies zu der größten Raststätte Mitteleuropas gewählt. Im Frühjahr und Herbst können Radfahrer zwischen Barth und Stralsund vielerorts das Schauspiel der Kraniche bewundern. Schilflichtungen geben den Blick frei zum einsamen Ostende der Halbinsel, wo die Salzwiesen mit dem Meer verschmelzen. Vom Aussichtsturm Barhöft kann man die einzigartige Wasserwelt von oben bestaunen. Am Horizont grüßt Stralsund, ein von Menschenhand geschaffenes Kleinod.

Im ruhigen Hinterland der einst so mächtigen Hansemetropole prägen Felder, Wiesen und Bäche das Bild. Die weit verstreuten Dörfer schmücken sich oft mit uralten Kirchen und stattlichen Gutshäusern. In Schlemmin und Semlow leuchten inmitten wunderschöner Parks Schlösser wie im Märchen. Bald kreuzt das zauberhafte Flüsschen Recknitz den Weg. Auf der anderen Seite liegt Marlow.

In unzähligen Schleifen windet sich die Recknitz durch ein urwüchsiges Tal. An den Ufern wachsen knorrige Baumriesen und in den mystischen Nebenarmen wimmelt es von kleinem Getier. Bis zur Mündung in Ribnitz-Damgarten folgen die Radler der verspielten Schönheit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen