Gadebusch-Rehna : Rückblick: Das Jahr 2016 in Bildern

<p>Ernst Schönherr bleibt kreativ. Zu Halloween präsentiert er seine Kürbis-Parade in Bestenrade.</p>
1 von 11

Ernst Schönherr bleibt kreativ. Zu Halloween präsentiert er seine Kürbis-Parade in Bestenrade.

svz.de von
30. Dezember 2016, 11:48 Uhr

Oktober: „Löschwasser“ aus Thandorf

Ein Schloss im Dornröschenschlaf, aber hinter den Kulissen arbeiten Studenten aus Wismar an neuen Nutzungsplänen und stellen diese im Rathaus der Öffentlichkeit vor. Die Eigentümer nehmen weiterhin keine Notiz davon.

Die Kreisstadt Wismar erhält 3,4 Millionen Euro zum Ausbau des Kreuzfahrt-Anlieger. Ziel: Tourismus fördern. Währen das Gadebuscher Unternehmen Abraham mit der „Mechanischen Metallbearbeitung“ Firmen wie Porsche und Ford unterstützt  macht sich ein Arzneimittelhersteller aus Dassow mit  Medikamenten geben Krebs einen Namen. „Löschwasser“ mit Kaffeenote bringen die  Thandorfer beim ersten Bauernmarkt ins Angebot.

In Klein Hundorf eröffnet der dritte Waldkindergarten, während Thandorf auf Geselligkeit setzt und sich die Bürger in der Trafobar treffen. Die Landwirte kämpfen um auskömmliche Milchpreise.  Der Molkerei in Upahl wird eine Resolution überreicht.

November: Langfinger am Werk

Kriminalität verunsichrt die Bewohner: Diebstähle aus Supermarktkassen in Gadebusch, einem Laden für Gartengeräte in Lützow und mehreren Gartenlauben in Rehna.

Im Amt Lützow-Lützow blieb der Amtswehrführer nach mehrwöchigem Streit mit dem Amtsvorsteher doch im Amt.

Wintereinbruch am Monatsanfang: Für die Region eine Herausforderung.

Dezember: Auszeichnung für Handwerk

Mehr als eine Million Euro  erhält das Grenzhus in Schlagsdorf . Vorgesehen ist ein Umbau und ein barrierefreier Zugang für   die Bildungsstätte und Museum. Freie Fahrt  zu Weihnachten: Nach wochenlanger Sanierung wird die Jarmstorfer Chaussee freigegeben. Für 8,5 Millionen Euro entsteht der neue Kreissitz in Wismar. Einzug ist im Dezember.  Die Tischlerei Eigenstetter erhält den  VR-Innovationspreis im Land MV. Wegen eines grassierenden Magen-Darm-Infekt-Risiko schließt die Schule Schlagsdorf – 60 Kinder sind erkrankt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen