Jahresrückblick 2016 Güstrow, Laage und Krakow : Güstrow für drei Tage Landeshauptstadt

Kinder der „Stelzenvilla“-Kita begrüßen die Gäste des MV-Tages in der Barlachstadt.
1 von 6
Kinder der „Stelzenvilla“-Kita begrüßen die Gäste des MV-Tages in der Barlachstadt.

Unsere Zeitung blickt heute auf die Ereignisse und Geschichten von Juli bis September in Güstrow, Laage und Krakow am See zurück.

von
29. Dezember 2016, 08:00 Uhr


Juli


• Mehr als 100 Radfahrer beteiligen sich an einer Demonstration für einen Radweg entlang der B103 von Kritzkow nach Güstrow.

• Bei Möllen wird der „schönste Blick ganz Mecklenburgs“ eingeweiht – der Dr.-Neubauer-Beobachtungspunkt für den Krakower Obersee.

• Bei einem schweren Unfall zwischen Glasewitz und Plaaz werden vier Menschen verletzt, zum Teil schwer. Ein Pferd wird aus dem Transporter auf die Straße geschleudert und verendet.

• Stark bewegt die Güstrower der Verlust des Ginkgos im Schlossgarten. Viele schreiben ihre Erinnerungen auf und schicken Fotos an die Heimatzeitung.

• Laages Stadtvertreter machen jetzt ernst und beschließen die Planung für ein neues Natur- und Sportbad an alter Stätte.

• Lohmen erringt beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Bronze.

• „Skyfall!“. Mit diesem James-Bond-Hit eröffnet Angela Khachatryan den Mecklenburg-Vorpommern-Tag in der Barlachstadt. Güstrow ist für drei Tage die „Landeshauptstadt“. Mehr als 60  000 Besucher pilgern nach Güstrow – und sind des Lobes voll über das Engagement von über 1000 Mitwirkenden.

• Das kleine Wardow gewinnt gegen Laage einen Rechtsstreit: Die Stadt muss die Schulumlage für 2013/14 zurückzahlen. Stattdessen ist jetzt der Landkreis als Zahlender dran.

• Hin und Her um eine Erlebnis-Büdnerei, die der Wildpark plant. Die Stadtvertreter sind dafür, Bürgermeister Schuldt dagegen. Letztlich wird dennoch ein Weg gefunden.

• 114 Gramm – das bringt ein ungewöhnlich großes Hühnerei auf dem kleinen Hof von Reinhard Krethlow in Dehmen auf die Waage.

• Bei einer Razzia ist die Polizei in Güstrow mit 300 Gramm Marihuana und Amphetaminen fündig und nimmt einen 31-jährigen Güstrower in Haft.

• Matthias Ortmann, Pastor der Güstrower Pfarrgemeinde seit 18 Jahren, geht in Ruhestand. Nachfolger wird ein Amerikaner: Mitchell Grell.

• 50  603 – nie zuvor wurden in einem Monat so viele Passagiere auf dem Flughafen Laage abgefertigt.


August


• Ihre zehnte Folge erlebt die Western- und Indianershow im Van-der-Valk-Resort Linstow.

• Charlottenthals Feuerwehrsportler sind bei der Deutschen Meisterschaft erfolgreich: Die Frauen gewinnen die Gesamtwertung, die Männer werden Dritte.

• Laage im Ausnahmezustand: 5000 Menschen feiern bei der NDR-Sommertour den 800. Geburtstag der Recknitzstadt.

• Irrfahrt eines Paketes aus Nigeria: Von Lagos nach Laage braucht es acht Tage, die Weiterreise nach Güstrow dauert drei Wochen quer durch ganz Deutschland.

• Nicht nur Laage wird 800, auch Polchow feiert ein solches Jubiläum.

• Der Skandal um einen Pflegedienst endet: Der Landkreis hat die Schließung von zwei beanstandeten Einrichtungen in Krakow am See gerichtlich durchgesetzt.

• Eine große Leseraktion startet: Gesucht wird der älteste noch gültige und genutzte Führerschein.

• Erstmals werden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Professoren ernannt – eine Frau und zwei Männer.

• In Krakow am See gibt es große Sorge: Wie soll das Kulturamt weiterarbeiten? Krankheit, nahe Rente und ein defizitärer Stadthaushalt werfen Fragen auf.


September


• Auch in Güstrow läuft Kulturarbeit auf Sparflamme. Jetzt fordert der Kulturausschuss personelle Verstärkung für Museum und Wollhalle.

• Die Güstrower Sportchronisten rufen zur Rettung einer über 100 Jahre alten Turnerfahne auf. Die Spendenaktion endet kurz vor Weihnachten erfolgreich.

• Große Anteilnahme der Güstrower: Sie wollen bei der Umgestaltung ihres Marktes mitreden und tun dies auf einer Versammlung im Rathaus zahlreich und rege.

• Bei den Landtagswahlen offenbaren sich für Güstrows Stadtpolitik Problem- und Handlungsfelder. Als ein Hort der Rechtsextremen zeigt sich Güstrow jedoch nicht, die Wahlergebnisse liegen nicht anders als im ganzen Land. Mit Philipp da Cunha (SPD), Torsten Renz (CDU) und Karen Larisch (Die Linke) ist Güstrow im neuen Landtag überproportional stark vertreten.

• Der zweite Güstrower Firmenlauf wird wieder ein Erfolg. 61 Staffeln sind beteiligt, die Fachhochschule wiederholt ihren Premierenerfolg.

• Die Kreistagssitzung am 21. September wird kurzerhand abgesetzt: Es gibt nichts zu beraten.

• Der Festumzug wird ein weiterer Höhepunkt der 800-Jahr-Feier in Laage.

• Die Güstrower Stadtvertreter Sabine Moritz (SPD) und Walter Lindemann (Freie Wähler) streiken: keine Stimme für Kita-Gebühren. Die SPD verspricht im Wahlkampf Hilfe mit 50 Euro. Die soll nun aber erst ab 2018 kommen.

• Bewegung im Hotel „Stadt Güstrow“: Die Fassade wird neu gestrichen, Läden im Erdgeschoss eingerichtet.

• Feuer im Ferienresort Linstow! Ein Ferienhaus brennt nieder, zum Glück wird niemand verletzt.

• Der Leichtathletikclub Mühl Rosin gewinnt – einen kleinen Vereinsbus bei einer Aktion der Ostseesparkasse und der NNN.

• Nach der zehnten Auflage im Winter wird die Güstrow-Schau für 2017 überraschend abgesagt. Sie soll künftig nur alle zwei Jahre stattfinden.

• Die Herolds, Güstrower Band-Legende, spielen seit 50 Jahren zusammen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen