Günter Senf : Das Sail-Urgestein weiß Rat

Mit Leib und Seele dabei: Günter Senf (74) gehört von Anfang an zu den Unterstützern des maritimen Großereignisses und ist Vorsitzender des Hanse Sail Vereins.
Mit Leib und Seele dabei: Günter Senf (74) gehört von Anfang an zu den Unterstützern des maritimen Großereignisses und ist Vorsitzender des Hanse Sail Vereins.

Günter Senf ist mit den Kollegen vom Dispatcher-Büro rund um die Uhr ansprechbar

svz.de von
09. August 2016, 11:07 Uhr

Ob die Wäsche dreckig, der Mülleimer voll oder der Kühlschrank leer ist: Es gibt kein Problem, das Günter Senf nicht lösen könnte. Der 74-Jährige ist Vorsitzender vom Hanse Sail Verein und seit der ersten Auflage dieser maritimen Großveranstaltung dabei. Mit seinem Zentralen Betreuungsbüro (ZBB) im Stadthafen kümmert sich Senf vorrangig um die Bedürfnisse der Schiffsbesatzungen. Aber nicht nur. „Natürlich sind wir auch für die Besucher der Sail da.“ Oftmals ist das Büro im Obergeschoss des gelben Flachbaus erste Anlaufstelle für Hilfesuchende jeder Art. Nicht zuletzt, weil es während der Sail alle Tage rund um die Uhr besetzt ist. Und zwar von Montag, 8. August, 6 Uhr durchgängig bis zum 15. August um 12 Uhr. Insgesamt gibt es drei Wachdienst-Schichten mit jeweils zwei so genannten Dispatchern.

„Wenn jemand gesucht wird, vermitteln wir zur Polizei. Wenn es um eine Frage zu den Liegeplätzen oder die Ausfahrten geht, helfen wir selbst. Und wenn jemand einen bestimmten Stand für ein besonderes Produkt sucht, dann wissen wir, wo er die Ansprechpartner für den Markt findet“, sagt der engagierte Vereinsvorsitzende, der auch rund 170 Betreuer koordiniert. Diese Ehrenamtler kümmern sich während der Hanse Sail um ganz vielfältige Aufgaben, sind Ansprechpartner für die auftretenden Künstler oder verantwortlich für die Betreuung der Schiffscrews. „Wir finden für alle Probleme eine Lösung, haben zum Beispiel schon einmal spezielle Brandschutzdecken aus Lübeck besorgt“, so Senf. Eben dieser Rundum-sorglos-Service sei auch mit dafür verantwortlich, dass sich die Traditionssegler und ihre Besatzungen bei der Sail wohlfühlen. Bereits jetzt sind auch schon die Gastgeschenke fertig gepackt und warten im ZBB auf ihre Verteilung. Jeder Kapitän erhält eine Tasche mit umfangreichem Informationsmaterial auf Deutsch und Englisch, eine Tageszeitung, dem Wetterbericht sowie eine Sailflagge. Und weil Senf weiß, dass die Traditionssegler gern nach Rostock kommen, hat er natürlich auch schon eine Einladung samt Rückmeldekarte für die Hanse Sail 2017 mit in die Tasche gepackt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen