In eigener Sache : Danke fürs Mitmachen!

Nach umfangreicher Leserbefragung setzt die Redaktion Verbesserungsvorschläge ihrer Leser um

svz.de von
01. Februar 2018, 00:00 Uhr

Zeitung muss mit der Zeit gehen. Gelegentlich verändern wir beispielsweise an einem bestimmten Tag unsere Standard-Blattstruktur aus aktuellem Anlass. So gibt es dann wegen umfangreicher Anzeigenbelegung nur drei statt sechs Lokalseiten. Oder zwei statt drei Landesseiten. Oder nur eine statt dreier täglichen Ratgeberseiten. Das ist nichts Ungewöhnliches.

Ab und an jedoch ändern wir den Standard an sich, weil sich die Ansprüche vieler Leser verändern. Gerade ist wieder so ein Punkt erreicht, einige Dinge dauerhafter zu verändern. So werden Sie ab morgen eine leicht veränderte Seitenabfolge in Ihrer Zeitung vorfinden, weil wir uns sicher sind, damit die Bedürfnisse sehr vieler Leser zu erfüllen. Im zurückliegenden Jahr hatten wir ja zunächst per Fragebogen um Ihre Meinung gebeten. Anschließend hatten wir mit verschiedenen Lesergruppen intensiv besprochen, was sie an ihrer Zeitung schätzen, was sie kritisieren, was sie sich anders wünschen. Allen, die daran mitgewirkt haben, an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank! Nun gehen wir daran, das Gewünschte umzusetzen, während wir Bewährtes beibehalten wollen.

Ein ganz klarer Leserwunsch war es, dass in diesen gesellschaftlich aufgewühlten und unübersichtlichen Zeiten unsere Zeitung mehr politische und wirtschaftliche Hintergründe erklärt und einordnet, unterschiedlichere Sichtweisen auf das nationale wie auch das Weltgeschehen ins Blatt bringt. Unsere Schlussfolgerung: Ab sofort bieten wir mehr Platz, um „große“ Politik so verarbeiten zu können, dass jeder Leser ihre Bedeutung für sein Lebensumfeld besser verstehen kann. Wir haben dafür dank der Gemeinschaftsredaktion unserer großen NOZ Medien-Gruppe Zugriff auf einen weit größeren Pool an Fachredakteuren, Autoren und Korrespondenten. Diese Inhalte finden Sie künftig vor allem im dritten Buch der Zeitung, das aber weiter mit der regionalen Wirtschaft beginnen und nun von der Panorama-Seite abgeschlossen wird.

Ein weiterer Leserwunsch war der nach kritischerer und hartnäckigerer Begleitung von Entscheidungen in unserem Land – von der Gemeinde oder Stadt über die Landkreise bis zum Landtag. Deshalb haben wir unsere Landesredaktion vergrößert. Im Schweriner Landtag werden wir künftig dank eines eigenen Korrespondentenbüros ständig präsent sein und den Parlamentariern auf die Finger schauen können. Im Potsdamer Landtag hat ebenfalls ein Kollege ein wachsames Auge auf das politische Geschehen. In beiden Bundesländern haben übrigens Mitarbeiter unserer Zeitung den Vorsitz der jeweiligen Landespressekonferenz.

 

Zusammen mit dem Lokalteil bieten wir so den größten Regionalteil unter den norddeutschen Landeszeitungen: Von der Titelseite über die Blickpunkt- und Landesseiten, die elf Lokalteile bis hin zur regionalen Wirtschaftsseite und dem Lokalsport.

Apropos Sport! Den fanden Sie bisher hinter der Politik im dritten Buch, nun bekommt er seinen festen Platz im vierten Buch, unserem Familienmagazin. Eröffnet wird das weiter durch unsere „Belohnungsseite“ mit Menschen aus aller Welt, den Stars und Sternchen. Daran schließt sich unser täglicher Ratgeber an. Dann folgt die kompakte Sport-Strecke von internationalen Höhepunkten bis zum Lokalsport. Zum Abschluss folgt das TV-Programm und, wie von nahezu allen befragten Lesern gewünscht, die KiZ-Seite als das besondere Extra jeder Ausgabe.

Die wahrscheinlich wichtigste Neuerung werden Sie ganz schnell finden: Auf der Seite 2 ist nun täglich Platz für Ihre Meinung zu unseren Zeitungsinhalten. Eine Redakteurin wird sich künftig intensiv dem Kontakt mit unseren Lesern widmen. Lassen Sie uns gern wissen, wie Ihnen unser neues Inhalte-Angebot gefällt.

Teilen Sie uns gerne Ihre Meinung zur neuen Seitenfolge mit mehr Politik per E-Mail oder Post mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen