Die Konsequenzen : Norwegian: Nur noch zu zweit im Cockpit

23-69421121.JPG

von
26. März 2015, 20:32 Uhr

Die Fluggesellschaft Norwegian will nach dem vermutlich vorsätzlich herbeigeführten Absturz des German-wings-Airbus keine Piloten mehr allein im Cockpit erlauben. „Ab sofort müssen immer zwei Leute im Cockpit sein“, sagte eine Sprecherin der norwegischen Fluglinie gestern. „Das bedeutet, dass wenn einer der Piloten das Cockpit verlässt, etwa, um auf Toilette zu gehen, eines der Crewmitglieder ins Cockpit gehen muss.“ Eine solche Regelung forderte Unionsfraktionsvize Arnold Vaatz gestern auch für Deutschland. Für mehr Sicherheit wäre es sinnvoll, wenn die Airlines dies „freiwillig und unverzüglich“ umsetzten: „Das wäre ein vertrauensbildendes Signal.“ Die Pilotengewerkschaft Cockpit warnte vor Schnellschüssen in der Debatte um  Sicherheitsmaßnahmen. Deren Präsident sprach sich dafür aus, neue Verfahren „nicht nur für eine Fluggesellschaft, sondern verbindlich über die Behörden“ einzuführen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen