zur Navigation springen

Chillen beim Grillen in Rostock : Grillspaß mit den NNN auf dem Uniplatz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mehr als 250 Leser lösten den Snackcoupon ein. Viele versuchten ihr Glück auch beim Gewinnspiel

svz.de von
erstellt am 25.Mai.2016 | 19:00 Uhr

Es duftet schon nach frisch gegrillten Bratwürsten und Steaks am Universitätsplatz. Die ersten Leser bleiben bereits stehen. Dann spricht Punkt 16 Uhr Moderator Tim Lindemann vom Team Tendence in sein Mikrofon und eröffnet die Veranstaltung unserer Zeitung „Chillen beim Grillen“. Die ersten Schlangen am Grillstand von Thomas Krumm von der Mecklenburger Landpute bilden sich. „Wir haben 250 Steaks und 150 Bratwürste dabei“, erzählt Krumm, der schon gegen 15.40 Uhr den Grill angeschmissen hat – schließlich sollen alle NNN-Leser pünktlich ihren Coupon einlösen können.

So schaut auch der 80-jährige NNN-Abonnent Klaus Beese aus Rostock auf eine Bratwurst vorbei: „Ich lese die NNN bereits seit 1962. Beim Chillen beim Grillen bin ich jedoch das erste Mal.“ Ute Gehrke macht mit ihren beiden Töchtern Hannah und Pauline auf dem Rückweg von der Musikschule einen Abstecher zum Grillstand: „Wir haben das miteinander verbunden“, sagt sie. Andreas und Bärbel Neubauer haben den Snackcoupon ebenfalls schon in der Hand: „Ich finde die Aktion hier sehr gut. Wir haben auch schon bei anderen Leserveranstaltungen mitgemacht“, erzählt die 69-jährige, bevor sie sich in der Schlange anstellt.

Doch neben Snacks gibt es für alle Besucher etwas zum Gewinnen. Am NNN-Stand steht ein großer Stapel mit vielen, vielen Zeitungen – die Aufgabe der Leser besteht darin zu sagen, wie viele es genau sind. Sebastian Hinz versucht Zeitung für Zeitung mit dem Finger abzuzählen, denn unter allen Teilnehmer werden insgesamt elf Grill-Sets bestehend aus Schürze und Grillbesteck sowie elf Mal die NNN-Maskottchen Piet und Paula als Kleinformat verlost. Zudem lockte strahlender Sonnenschein viele Besucher an unseren Stand: „In einer halben Stunde waren schon mehr als 100 Leser hier “, erzählt Moderator Tim Lindemann, bevor er dann wieder in sein Mikro spricht und die Leser bis in den frühen Abend hinein unterhält.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen