zur Navigation springen
Lokales

19. November 2017 | 11:45 Uhr

Zweiter Sponsorenlauf in Vellahn

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Schüler der Regionalen Schule erliefen sich finanzielle Mittel für Klassenfahrten, Projekte und Spielgeräte

Der letzte Schultag der Regionalen Schule mit Grundschule in Vellahn unmittelbar vor den Pfingstferien war ein ganz besonderer. Alle Schülerinnen und Schüler waren seitens des Schulvereins, der Sportfachschaft und der IB Schulsozialarbeit aufgerufen, ihr läuferisches Können beim mittlerweile zweiten Sponsorenlauf unter Beweis zu stellen. Zum Glück spielte am vergangenen Donnerstag auch das Wetter mit, so dass die vielen Trainingseinheiten im Sportunterricht nicht umsonst waren und somit emsig Runde um Runde auf dem Sportplatz gedreht werden konnte. Das allerdings nicht nur für den Erhalt der Fitness, sondern insbesondere für das Sammeln finanzieller Mittel zugunsten der Schule. Bereits im Vorfeld des Sponsorenlaufes, der vor fünf Jahren erstmalig in Vellahn organisiert wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen eins bis neun zahlreiche Sponsoren gewinnen. Während ein Drittel der eingelaufenen Gelder direkt den Klassenkassen für Fahrten und Projekte zugute kommen, wird das übrige Geld auch jeweils zu einem Drittel für die Anschaffung von Geräten und Spielutensilien für die Freistunden verwendet sowie dem Schulverein zugeschrieben. Dieser plant damit unter anderem die schuleigenen Hausaufgabenhefte zu finanzieren oder weitere Projekte im Schulalltag zu unterstützen. Der Schulverein zeichnete beim Sponsorenlauf für die kostenlose Bereitstellung der Erfrischungsgetränke verantwortlich, die während des Laufes von Schulleiterin Sabine Booß sowie Schulsachbearbeiterin Inga Becker an der eigens aufgebauten Bar an die trockenen Kehlen ausgeschenkt wurden. „Mit den erzielten Ergebnissen bin ich sehr zufrieden“, resümierte Hauptsportlehrerin Dörthe Preuß unmittelbar nach Einlauf des letzten Schülers. Während in der Grundschule mehr als die Hälfte aller Schüler die Maximalzeit von dreißig Minuten absolvierten, liefen bei den Regionalschülern mehr als fünfzig Sportler eine Zeitstunde. Weitere zwei Drittel drehten mindestens eine halbe Stunde ihre Runden auf dem Schulsportplatz. Unterstützung fanden die sportbegeisterten Schüler nicht nur bei mitlaufenden Freunden und an der Laufstrecke anfeuernden Lehrerinnen und Lehrern. Auch Inga Becker , die Schulsekretärin und gute Seele des Hauses, ließ es sich am vergangenen Donnerstag nicht nehmen, gemeinsam mit einigen Schülern noch eine ganze Runde auf dem Sportplatz zu drehen. „Beim nächsten Sponsorenlauf werden wir mit von der Partie sein“, sagten Inga Becker und Dörthe Preuß am Ende des Schultages. Und wer die beiden kennt, der weiß, dass man sie beim Wort nehmen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen