Zwangspause beendet

Die Bauarbeiten in der Ferdinand-von-Schill-Straße haben wieder begonnen.Ilja Baatz
Die Bauarbeiten in der Ferdinand-von-Schill-Straße haben wieder begonnen.Ilja Baatz

von
13. März 2010, 01:57 Uhr

lübz | Nach der langen Frostperiode im Januar und Februar sind die Bauarbeiten im Haus Ferdinand-von-Schill-Straße 6 wieder angelaufen, wie nach außen hin unter anderem an dem auf zwei Seiten aufgebauten Gerüst zu erkennen - nach zwei Monaten unerwarteter Verzögerung.

2009 bei einer Zwangsversteigerung erworben, lässt die Wohnungs- und Verwaltungs-GmbH Lübz (WVL) in dem Gebäude für rund 1,8 Millionen Euro 22 barrierefreie, zwischen 40 und 80 Quadratmeter große Zwei- und Drei-Raum-Wohnungen entstehen. Jede wird einen Balkon haben, außerdem entstehen zwei neue Treppenhäuser mit Aufzügen. Die gesamte zu bewohnende Fläche beträgt rund 1500 Quadratmeter.

Die Abbrucharbeiten - viele Innenwände, die alten Sanitäranlagen und Fenster betreffend - dauerten bis Ende vergangenen Jahres, schätzungsweise Ende 2010 sollen die Bauarbeiten beendet sein. "Wir sind froh, dass es weitergeht", sagt Ronald Schmelter, stellvertretender Geschäftsführer der WVL, der auch Grund zur Freude hat: "Es gibt schon einige Mietinteressenten."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen