zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

15. Dezember 2017 | 01:39 Uhr

Volksfest : Zwei Events an einem Wochenende

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Plau feiert doppelt: Am Wochenende steigen mit 27. Badewannenrallye größtes Volksfest der Region und 100-Jahre-Hubbrücken-Fest

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Ein Wochenende, zwei Events: Ja, Plau zählt die Tage bis zur 27. Auflage der Badewannenrallye. Aber nicht nur sie! Am Samstag wird im Rahmen dieses wohl größten und spaßigsten Volksfestes der Region auch der 100. Geburtstag der Hubbrücke gefeiert, die der Volksmund gern auch „das blaue Wunder“ nennt. Und tatsächlich ist das Plauer Bauwerk mit seiner Hubhöhe von bis zu 1,86 Metern die höchste Hubbrücke Mecklenburgs.

Neue Gesichter, alte Bekannte – für das Feierfeeling haben Badewannenverein e.  V. & Schirmherr einiges aufgeboten: Buddy (Foto), Stargast beim Ball am Samstag (16., 19.30 Uhr), sollten Jünger nicht allzu wörtlich nehmen. Der Kojak der Charts ist jener, der mit „Ab in den Süden“ einen der erfolgreichsten Partyhits der letzten Jahre landete. Am Wochenende wird der Berliner im Festzelt auf dem Plauer Klüschenberg Party machen und vom Süden träumen.

Das Spektakel beginnt am Freitagabend (15.) mit dem „Großen Preis der Badewanne“ im Festzelt (ab 20.30 Uhr). Es ist der Abend der Vereine, die hier um 1000 Euro spielen – „Scheine für Vereine“, die die Sparkasse sponserte. Etliche Zweier-Teams haben sich angemeldet; es wird also spannend. Wenn das Preisgeld verteilt ist, beginnt der gemütliche Teil des Abends, bei dem mit den „BiBa und die Butzemänner“ alte Bekannte die Bühne entern und das Mitternachts-Höhenfeuerwerk die Krönung verspricht.

Am Samstag ballen sich die Termine ganztags zu einem noch nie dagewesenen Mix: Um 10 Uhr ist eine Feier aus Anlass des 100. Jubiläums der Hubbrücke geplant. Fakten, Zahlen, Reden und ein Konzert der Plauer See Männer wird es geben. Und: Die Stadt hat im April als Andenken an sein „Blaues Wunder“ einen Schlüsselanhänger in limitierter Auflage (500 Stk.) herausgegeben. Das ausklinkbare Innenstück in Größe eines Ein-Euro-Stückes zeigt freigestellt das kolossale Bauwerk. Beim Brückenfest am Samstag sollen nun die letzten der Sammlerstücke für zehn Euro verkauft werden.

Spätestens 11.30 Uhr wird die Elde-Olympiade eröffnet. Zwar findet die in diesem Jahr erst zum zweiten Mal statt, jedoch ist eines sicher: Zuschauen lohnt, denn die Wettbewerbe, die die Organisatoren sich haben einfallen lassen, werden den Startern gehörig was abverlangen. Die Teilnehmerlisten werden übrigens erst am Samstag geschlossen. Ein Tipp für Spätentschlossene: Eine Affinität zum Wasser ist definitiv von Vorteil, denn die Plauer Elde hat immer noch keine Balken!

Eigentlicher Start zur „Badeswanne“ mit Rallye und Wasserschlachten, die am besten vom Wall aus zu verfolgen sind, ist um 13.30 Uhr. Ein vielseitiges Rahmenprogramm einschließlich Händlermeile gibt’s inklusive.

In diesem Jahr werden die Sieger in den verschiedenen Kategorien übrigens auch mit „Hubbrücken-Jubiläums-Medaillen“ geehrt. Die Plauer, die Urlauber und die Organisatoren sind schon gespannt auf die „Wannen“, die zwischen Hühnerleiter und Hubbrücke schippern oder untergehen. Und beim Publikumspokal (Kinder und Erwachsene) dürfen sie auch wieder ein Wörtchen mitreden. Das geht entweder über die Badewannen-App oder aber mittels Eintrittskarte.

An der Höhe der Eintrittspreise ist von Veranstalterseite übrigens wieder nicht geschraubt worden. Sie bleiben also moderat. Noch bis Freitag lohnt sich auch darüber nachzudenken, ein „Badewannen-Fan-Ticket“ für 17 Euro zu ergattern. Das beinhaltet den Eintritt zu beiden Abendveranstaltungen, zur Strecke sowie einen Verzehrgutschein. Eintrittskarten sind bis einschließlich Samstag bei der Plauer Tourist Info am Markt zu bekommen; das Fan-Ticket bis Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen