zur Navigation springen

Kultur : Zauber bei sechster Auflage nicht nur in schwarz-weiß

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Musiktage von Stuer bieten im August drei Klavierkonzerte. Wiedersehen mit der Gastgeberin im Oktober

svz.de von
erstellt am 19.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Die Internationalen Musiktage am Plauer See halten in diesem Jahr neben drei Klavierabenden im August in der Kirche zu Stuer auch ein Orchesterkonzert mit der Neubrandenburger Philharmonie in der Kulturscheune des Gutshofes Woldzegarten bereit. Neben der in Serbien lebenden russischen Pianistin Ksenia Dyachenko (9. August) und dem in der Schweiz lebenden deutschen Virtuosen Moritz Winkelmann (11. August, wir berichteten) kann sich das Publikum auf Bruno Vlahek (13. August) freuen. Der spanische Pianist mit kroatischen Wurzeln ist einer der profiliertesten und vielseitigsten Musiker seiner Generation. In Konzertkritiken wird seine „fantastische Virtuosität“ und die „Tiefe der musikalischen Gedanken“ gelobt. Bruno Vlahek schloss sein Studium als einer der jüngsten Studenten in der Geschichte der Zagreber Musikakademie ab und erhielt sein Solistendiplom an der Musikhochschule in Lausanne. Er kann auf zahlreiche Preise und Auszeichnungen verweisen, u. a. auf den 1. Preis beim internationalen Klavierwettbewerb „Alexander Scriabin“ in Paris. Für seine Verdienste wurde er mit dem Ehrendiplom ausgezeichnet, das er aus den Händen der Königin Sofia von Spanien erhielt. Bruno Vlahek tritt regelmäßig als Solist mit führenden Orchestern in Europa, Asien, Afrika, Südamerika, Russland und Israel auf. Der junge Mann ist auch Konzertorganist und Komponist. Er hat mehr als 40 Orchester-, Kammer-, Solo- und Chorwerke komponiert, die auf fünf Kontinenten aufgeführt wurden. Bruno Vlahek wird sein Publikum in Stuer u.a. mit Werken von Scarlatti, Mozart (der Klaviersonate Nr. 11 in A-Dur mit dem berühmten „Alla Turca“), Chopin (dem bekannten „Regentropfen-Prélude“) und Liszt (der „Rhapsodie espagnole“) erfreuen.

Ein Wiedersehen mit Christiane Klonz, Konzertpianistin und Mitorganisatorin der Internationalen Musiktage, wird es bei den Weihnachtskonzerten am 2. und 3. Oktober in der Kulturscheune des Gutshofes Woldzegarten geben. Hier tritt sie gemeinsam mit ihrer Mutter Heide auf.

Die Eintrittskarten für die Klavierabende sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, z.B. in den Tourist Informatio-nen in Plau am See, Krakow am See, Güstrow, Malchow, Röbel und Waren, im Internet bei ADticket oder Reservix sowie an der Abendkasse erhältlich. Informationen unter: claXL GmbH, Fortweg 6, 19395 Ganzlin OT Twietfort, Telefon: (0175) 565 4455, eMail: claXL@t-online.de.











zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen