Lübz : Wut über wildes Plakatieren

23-11367808_23-66109656_1416396395.JPG von 26. März 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Was das Thema Plakatierung betrifft, ist vielen in Lübz nicht zum Lachen zumute.

Was das Thema Plakatierung betrifft, ist vielen in Lübz nicht zum Lachen zumute.

Werbesatzung setzt auch Verwaltung in Lübz enge Grenzen. Nutzung öffentlicher Bereiche muss beantragt und bezahlt werden

„Kasperle ist wieder einmal durch die Stadt gezogen.“ Was zunächst lustig anmutet, erweist sich als überaus strittiges Thema. Das Zitat stammt vom Lübzer Stadtvertreter und Bauausschussmitglied Karl-Joachim Rohde, der die Ordnung in seiner Stadt gefährdet sieht: „Anlässlich von Veranstaltungen wird alles mögliche plakatiert – egal, ob an Ampelmasten od...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite