Tierfreunde : Willkommen, Storch!

Benthens neue Storchennisthilfe steht bald.
Benthens neue Storchennisthilfe steht bald.

Die alte war morsch, also errichteten die Benthener jetzt eine neue Nisthilfe auf altem Beton-Strommast.

von
20. März 2016, 21:00 Uhr

Schöne Nachrichten erreichte die Redaktion von Mandy Fischer aus Benthen: Das Dorf schickte sich am an, eine neue Nisthilfe für ein Storchenpärchen zu bauen. Die alte war schon lange morsch und wurde nicht mehr bewohnt. Die „großen“ Maschinen standen zum Einsatz bereit. Ja, der Tag war lang ersehnt und gut vorbereitet.

Oma Wölk war die morsche Nisthilfe schon vor Jahren aufgefallen. Oft hatte sie beobachtet, dass Störche das Dorf zwar anflogen, hier aber keine Nistmöglichkeit fanden. So wurde die Idee, ein neues „Storchenheim“ zu errichten, an Schwiegersohn Helmut Preuß herangetragen und dieser machte sich alsbald an die Umsetzung. Mehr über die schöne Benthener Gemeinschaftsaktion lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen