Abgeräumt : Wenn Träume wahr werden…

Die Mannschaft soll eine Simple Show produzieren  Fotos: Pohla
Die Mannschaft soll eine Simple Show produzieren Fotos: Pohla

Parchims Jugendrotkreuzler wurden beim Bundeswettbewerb in Lengerich Vize-Bundesmeister in der Bereitschaft

svz.de von
04. November 2014, 22:00 Uhr

Wenn Träume wahr werden – So fühlte sich die Wettkampfmannschaft des Jugendrotkreuzes des DRK Kreisverband Parchim e.V. in der Stufe 3, als sie das Ergebnis auf der Siegerehrung erfahren haben: Durch den Landessieg beim Wettbewerb im Jahr 2013 waren die sechs (Marco, Martin, Carolin, Stefan, Matthias und Christine) qualifiziert für die Teilnahme am Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuz in diesem Jahr. Der Wettbewerb fand in Lengerich (Landesverband Westfalen-Lippe) statt. Am Freitag machte sich die Mannschaft in Begleitung ihrer zwei Betreuerinnen auf den Weg. In Lengerich angekommen wurden Zimmer bezogen und die Schule erkundet. Nach dem Abendessen gab es noch einen kleinen Spaziergang durch den Ort, um den Weg für den morgigen Tag zu erkunden, aber genauso, um müde genug zu sein, damit trotz der Aufregung geschlafen werden konnte.

Am Samstag startete die Mannschaft dann dank des Losglücks gleich am Vormittag auf dem Parcours durch die Innenstadt. Der begann mit einer ultimativen DRK/JRK-Wissensstation, an der Wissen zum Jugendrotkreuz aber auch über die aktuelle Klimakampagne gefragt war.

Weiter ging es mit Erste- Hilfe- und Spiel/Spaß-Stationen. Als letzte Station musste eine Simple Show entworfen und produziert werden. Nachdem auch das erledigt war, wanderte das Team zurück zur Schule zum Mittagessen. Nachmittags fand ein Menschenkickerturnier in der Turnhalle statt, um ein bisschen Bewegung in die Sache zu bekommen. Abends ging es zur Gempthalle in die Innenstadt für das Abendessen und die Siegerehrung. Nach einem wunderbaren Grillbüffet wurden die Nerven noch weiter gespannt, denn es trat zunächst ein Kleinkünstler auf, der die Lachmuskeln und das Händeklatschen trainierte. Dann wurden die Sieger in den fünf Einzeldisziplinen, Erste Hilfe, Soziales, Sport und Spiel, musisch-kulturell und Rot-Kreuz-Wissen, gekürt. Hier errang die Parchimer Mannschaft einmal den 1. Platz im Bereich Soziales und einmal den 2. Platz im Bereich Sport und Spiel.

Und dann kam es zur richtigen Siegerehrung und Platz für Platz in Richtung Siegertreppchen. Mit jedem Mal, als die Parchimer nicht genannt worden waren, setzte bei den Mitgliedern der Mannschaft das Herz aus und sie trauten sich wieder ein Stück mehr zu. Sicherlich haben sich alle gewünscht, dass das Team weit vorn landet, aber wirklich gerechnet hat damit keiner. Schließlich waren die Top 3 dran und die Parchimer wurden als zweite genannt. Sie wurden somit Vizebundesmeister im Jugendrotkreuz der Stufe 3. Damit hat sich die Mannschaft für den Bundeswettbewerb der Bereitschaften im kommenden Jahr qualifiziert. Dort besteht die Möglichkeit, sich für den europäischen Wettbewerb FACE zu die empfehlen.

An dieser Stelle sagen die Mitglieder der Parchimer Mannschaft allen Dank, die die Teilnahme aber auch die Durchführung selbst möglich gemacht haben. Dazu zählen die Eltern, die während der Vorbereitungen immer Rücksicht genommen haben, alle Kollegen und Kolleginnen des DRK Kreisverbandes Parchim e.V., die mitgefiebert haben und der DOMI-EDV-Service GmbH, ganz besonders Alexander Gresch, der freundlicherweise die Teambekleidung spendierte. Ganz besonderer Dank geht aber an unsere zwei Betreuerinnen Marion und Anke, die das gesamte Wochenende mit uns gekämpft, gelitten und schließlich gefeiert haben. Vermutlich haben sie noch mehr Nerven gelassen als Teilnehmer selbst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen