Bauernglätte Goldberg : Wenn der Acker auf der Straße liegt

Tückisch: Auf „bauernglatten“ Straßen steigt das Unfallpotenzial.
1 von 2
Tückisch: Auf „bauernglatten“ Straßen steigt das Unfallpotenzial.

Gefährliche Rutschpartie auf verschmutzter Fahrbahn: Beteiligte im Amt Goldberg-Mildenitz suchen gemeinsam nach Lösung.

von
02. März 2016, 21:00 Uhr

Getreu dem Motto „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt“ haben sich jetzt Mitarbeiter der Polizei, der Straßenmeisterei Lübz, der unteren Verkehrsbehörde des Landkreises Ludwigslust-Parchim und Landwirte aus dem Amtsbereich Goldberg-Mildenitz an einen Tisch gesetzt. Eingeladen hatte der Leitende Verwaltungsbeamte (LVB), Marko Kinski. Gemeinsam mit Volker Labahn vom Ordnungsamt vertrat  Kinski die Seite des Amtes, der Verwaltung.

Warum dieses Treffen? „Wir haben Sie eingeladen, um einige Themen anzusprechen, die ein wenig drücken“, beginnt Marko Kinski seine Ausführungen. Zum einen geht es um die sogenannte „Bauernglätte“ oder „Bauernglatteis“, zum anderen um die Ladungssicherung. „Wir möchten uns heute darüber verständigen, wie Landwirte sich im Straßenbereich verhalten, damit kein Schaden entsteht und Sie keine Ordnungswidrigkeiten kassieren“, so der LVB weiter. Nach einer gemeinsamen Lösung für die Probleme, die vor allem in der Erntezeit auftreten, wird gesucht. Von den rund 20 Landwirten im Amtsbereich waren 15 gekommen, darunter auch Lohnunternehmer.

Verschmutzte Straßen, kaputte Bankette, verlorene Rüben, Heu- und Strohhalme, die durch die Luft wirbeln – all das kann für den nachfolgenden Verkehr gefährlich werden.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe vom 3. März und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen