Anschluss : Wemacom geht in die Verlängerung

Am April diesen Jahres stattete die Wemacom Wittenförden mit modernster Glasfasertechnik aus.
Am April diesen Jahres stattete die Wemacom Wittenförden mit modernster Glasfasertechnik aus.

Breitbandausbau in Plau am See: Telekommunikationsunternehmen verlängert Vorvertragszeitraum bis zum 31. März 2017

von
29. Dezember 2016, 05:00 Uhr

Ende September war’s, als die Schweriner Telekommunikationsgesellschaft Wemacom entschied, den Luftkurort mit Glasfaser auszubauen. Mit der Fertigstellung der Glasfaserhaupttrasse durch die Stadt hat sie die Grundlagen in diesem Jahr geschaffen. Um jedoch die nicht unbeträchtlichen Investitionen abzusichern, will die Tochtergesellschaft der Wemag, die 1997 gegründet wurde und inzwischen ein umfangreiches Telekommunikationsnetz für Geschäfts- und Privatkunden in Westmecklenburg betreibt, 900 Vorverträge sicher in der Tasche haben. Ursprüngliche Frist dafür war der 31. Dezember, also übermorgen.

„Leider stehen die Chancen schlecht, dass die geforderten Zahlen in dem gesteckten Zeitrahmen erreicht werden“, so Michael Enigk, Pressesprecher der Wemag-Unternehmensgruppe. „Die Wemacom hat daher entschieden, diesen Zeitrahmen auf den 31. März kommenden Jahres zu erweitern.“

Was stehen bleibt, ist die Forderung der Schweriner nach 900 Vorverträgen. Bei 363 stehen die Plauer momentan - runtergerechnet auf drei Bereiche müssten in Plau Nord 150 Verträge im Vorfelde zustande kommen, tatsächlich sind es momentan 74. In Plau Süd steht das Soll bei 250. Hier sind es mit Stand 27. Dezember 116 Vorverträge. Und schließlich im Plauer Zentrum sollten bei Fristende 500 Vorträge unterzeichnet sein, bevor die Wemacom investiert. 173 stehen zu Buche. Fehlen noch 537 Vorverträge. Bis 31. März.

Mehr, auch datzu, wo schon demnächst was geht, lesen Sie in der Printausgabe oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen