Karbow : Weihnachtsbäume direkt vom Forsthof

Für den Transport: Auf Wunsch eingenetzt Fotos: hkam
1 von 2
Für den Transport: Auf Wunsch eingenetzt Fotos: hkam

Zwei Wochen lang verkaufte das Forstamt Karbow schmucke Nadelbäume / Verkaufsschlager: Omorika-Fichte

svz.de von
22. Dezember 2014, 07:49 Uhr

Am vergangenen Freitag (19.) hat das Forsthaus Karbow (Lindenstraße 1) den diesjährigen Verkauf von Weihnachtsbäumen offiziell beendet. „Die Bäume stammten alle aus unserer Region oder von unseren forsteigenen Weihnachtsbaumplantagen“, hatten die Waldhüter um Forstamtsleiter Wolfgang Starke ausdrücklich erklärt und waren dadurch mit einem zufriedenstellenden Absatz belohnt worden.

Seit drei Jahren findet diese Verkaufsaktion nicht mehr inmitten weitläufiger Nadelwaldbestände, sondern direkt am Forsthaus in Karbow statt. Am Rand des Forsthofs sind außerdem inzwischen einige kleine Weihnachtsbäume angewachsen, unter denen man sich schon den einen oder anderen auswählen konnte. Für den Abtransport wurden die Bäume auf Wunsch direkt vor Ort eingenetzt.

Verkaufsschlager war nach der Nordmanntanne die so genannte Omorika- oder Serbische Fichte. Dieser eher hellgrüne Nadelbaum zeichnet sich durch einen schlanken Wuchs aus, weshalb er auch bei engen Platzverhältnisse eine gute Figur macht. Zudem sind die Unterseiten seiner Nadeln silbern gefärbt, was ihm zusätzliche Attraktivität verleiht. Irritiert zeigten sich die Waldhüter darüber, dass dieser Baum vereinzelt äußerst frühzeitig bereits erste Zapfen trägt. Die Preise für die Weihnachtsbäume, so das Forstamt, seien im wesentlichen auf dem Niveau des Vorjahres, allerhöchstens aber bis zu zwei Euro darüber geblieben. Auch beim Turmblasen in den Ruhner Bergen am dritten Advent bot das Forstamt Karbow seine Weihnachtsbäume zum Verkauf an.

Insgesamt ist das Team vom Forstamt Karbow für die Hege, Pflege und Bewirtschaftung einer Waldfläche von mehr als 6000 Hektar verantwortlich. Ab Heiligabend, 24. Dezember 2014 bis zum Neujahrstag, 1. Januar 2015 bleibt das Amt wegen Betriebsferien geschlossen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen