Finanzen in Plau am See : Weg frei für Investitionen in Plau

Eine der Maßnahmen: Bau des Burgplatzes in Plau am See.
Foto:
Eine der Maßnahmen: Bau des Burgplatzes in Plau am See.

Stadtvertreter beschließen einstimmig Nachtragshaushalt. Dennoch: Langfristig lebt die Stadt von der Substanz

Freie Fahrt für Investitionen in Plau am See. Mit der Zusage von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) kann der Luftkurort einige Maßnahmen wie Bau des touristischen Parkplatzes an der Quetziner Straße, Burghof, öffentliche Toilette, Burggarten und Haus des Gastes konkreter planen und umsetzen – zeitlich wie auch finanziell. Um besser agieren zu können, wurde jetzt ein Nachtragshaushalt für die Stadt beschlossen – einstimmig.

Mehr zum Nachtragshaushalt lesen Sie in der Print-Ausgabe und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen