barrierefreies wohnen : Warten auf den Aufzug hat ein Ende

Endlich ist der Aufzug von der Dekra abgenommen: WoGeGo-Geschäftsführerin Annette Lackmann ist glücklich darüber.
Endlich ist der Aufzug von der Dekra abgenommen: WoGeGo-Geschäftsführerin Annette Lackmann ist glücklich darüber.

Das ist jetzt im Goldberger Bollbrügger Weg 30 möglich, denn der Aufzug hat endlich seine Freigabe und Prüf-Siegel erhalten

von
20. Februar 2014, 21:00 Uhr

Endlich ist die Sanierung des Bollbrügger Weges 30 abgeschlossen. Das sollte sie bereits im vergangenen Jahr – doch mit dem Einbau des Aufzuges hat es sich in die Länge gezogen. „Erst mit Freigabe des Aufzuges ist für mich die Sanierung komplett abgeschlossen“, sagt Annette Lackmann, Geschäftsführerin der Wohnungsgesellschaft Goldberg (WoGeGo). Die Geschäftsführerin ist jetzt zumindest erst einmal erleichtert, dass der Aufzug endlich eingebaut und auch von der Dekra abgenommen wurde.

Warum es mit dem Aufzug etwas länger als geplant gedauert hat? Das erfahren Sie ausführlich im ePaper oder der Print-Ausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen