Plau am See : VR-Banken wollen fusionieren

23-11368122_23-66108083_1416392567.JPG von 12. Februar 2020, 17:05 Uhr

svz+ Logo
Nach dem Zusammenschluss würde das Gebiet der VR-Bank Mecklenburg von Schwerin über Wismar bis Güstrow, vom Schaalsee bis zum Plauer See reichen.
Nach dem Zusammenschluss würde das Gebiet der VR-Bank Mecklenburg von Schwerin über Wismar bis Güstrow, vom Schaalsee bis zum Plauer See reichen.

Geldhäuser in Schwerin und Wismar gehen zusammen: Beratungs- und Betreuungsangebot soll steigen

Nachdem die Sparkassen Mecklenburg-Schwerin und Parchim-Lübz zu Jahresbeginn „ergebnisoffene Sondierungsgespräche“ für einen Zusammenschluss angekündigt haben, ziehen die Volks- und Raiffeisenbanken im Nordwesten nach. „Angesichts dynamischer Veränderungen im Finanzdienstleistungssektor wollen die VR-Bank Schwerin und die Volks- und Raiffeisenbank Wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite