Bärenwald Müritz : Von wegen Fleischfresser

Braunbärin Clara steht auf Salat.
Foto:
Braunbärin Clara steht auf Salat.

Vier Pfoten: Braunbären ernähren sich überwiegen vegetarisch, vor allem Braunbärin Clara liebt Salat

svz.de von
14. August 2016, 09:00 Uhr

Braunbärin Clara ist ein Feinschmecker: In dem von Vier Pfoten geführten und Westeuropas größtem Bärenschutzzentrum „Bärenwald Müritz“ wird lecker gespeist. Die aus dem Tiergarten Mönchengladbach stammende Braunbärin Clara hat eine Schwäche für Weintrauben, Brot, Avocados und Honig und vor allem: Salatköpfe.

„Braunbären ernähren sich bei uns, aber auch in freier Wildbahn, zu etwa 80 Prozent vegetarisch. Dass der Fleischanteil somit nur einen kleinen Teil ausmacht, ist vielen gar nicht bewusst. Wir sind sehr froh, dass wir unseren 16 Bären im Bärendwald Müritz einen artgemäßen Lebensabend bieten können“, erzählt Denise Schmidt, Kampagnenleiterin bei Vier Pfoten. „Nach den vielen Jahren in schlechter Haltung können sie hier endlich ihre Instinkte ausleben und nach ihren Bedürfnissen ernährt werden“, erzählt die 34-Jährige weiter.

Die sensible Bärin Clara wurde 1992 geboren und wurde 2013 zusammen mit ihrer Mutter Mary und ihrer Schwester Sonja aus dem Tiergarten Mönchengladbach von der Tierschutzstiftung in den Bärenwald bei Stuer nahe Plau am See überführt. Sonja musste leider vor zwei Jahren aufgrund eines bösartigen Lebertumors eingeschläfert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen