zur Navigation springen

Räder stehen nicht still : Vielleicht auch Strom aus Penzlin

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Diskussion über Windenergie in Gemeindevertretung Gallin-Kuppentin /Bürgermeister sieht Menschen zu wenig beachtet

von
erstellt am 08.Mai.2015 | 21:00 Uhr

Die Menge der gegenwärtig in Mecklenburg-Vorpommern produzierten Windenergie soll langfristig verdoppelt werden. Um dies erreichen zu können, sei der Bau von mehr Parks und gleichzeitig größeren Anlagen vonnöten, sagt Norbert Timm, Leiter des Amtes für Stadt- und Gemeindeentwicklung im Amt Eldenburg Lübz. Hier wurden für die Bereiche Granzin, Welzin, Penzlin, Burow, Wilsen sowie zwischen Lübz und Kreien neue Suchräume vorgeschlagen. Das 52 Hektar große Suchgebiet auf der Fläche der Gemeinde Gallin-Kuppentin liegt an der Straße zwischen Penzlin und Plauerhagen.

Lesen Sie mehr zu dem Thema in unserer Print-Ausgabe bzw. im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen