Ehrung für Plauer : Urgestein des Plauer Tourismus

Besondere Ehrung: Für sein langjähriges Engagement für den Plauer Tourismus durfte sich Georg Weisbrich unter den Augen von Norbert Reier (r.) ins Goldene Buch der Stadt eintragen.
Foto:
Besondere Ehrung: Für sein langjähriges Engagement für den Plauer Tourismus durfte sich Georg Weisbrich unter den Augen von Norbert Reier (r.) ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Plaus Bürgermeister Norbert Reier gratulierte Georg Weisbrich nicht nur zu seinem 85. Geburtstag, sondern ehrte ihn für sein Engagement

svz.de von
07. Februar 2018, 21:00 Uhr

In der Plauer Tourismusregion kennt jeder Georg Weisbrich, der 1966 – zunächst geplant für nur ein Jahr – nach Plau am See kam, um hier das Ferienobjekt der Handwerkskammer des Bezirkes Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) zu übernehmen. Inzwischen sind 52 Jahre vergangen, in denen Georg Weisbrich unermüdlich daran arbeitete, die Stadt Plau und ihre Umgebung deutschlandweit bekannt zu machen. Ermöglichte er in der DDR zusammen mit 25 Beschäftigten von Mai bis September jeweils 220 Urlaubern eine schöne Ferienzeit direkt am Plauer See, so bietet heute der Ferienpark Heidenholz – dazu hat Georg Weisbrich nach der Wende das Ferienobjekt mit inzwischen 35 Mitarbeitern weiterentwickelt, nachdem er es gekauft hatte – der gleiche Urlauberzahl Erholung das ganze Jahr über, wobei die Übernachtungsmöglichkeiten mit hohen Niveau von Zweibettzimmern bis hin zum Ferienhaus reichen. Sein Hobby, das er seit 1963 betreibt, ist die Shetlandponyzucht. Sein größter Erfolg: 2003 errang sein Mini-Shetlandpony-Hengst Dodo bei der Hengstkörung in Redefin eine Goldmedaille.

Jetzt feierte Georg Weisbrich seinen 85. Geburtstag und hatte dazu zu einem Empfang eingeladen. Plaus Bürgermeister Norbert Reier kam nicht nur zum Gratulieren, sondern brachte auch das Goldene Buch der Stadt mit, in das sich der Jubilar eintragen durfte. Reier würdigte ihn mit den Worten: „Die Stadt Plau am See ehrt Georg Weisbrich aus Anlass seines 85. Geburtstages mit einer Eintragung ins Goldene Buch. Als Urgestein der Tourismusentwicklung wirkt er 52 Jahre in der Branche und ist als Botschafter unserer Tourismusregion auf Messen und Werbeveranstaltungen in Erscheinung getreten.“ Urlauber und Gäste nach Plau am See zu holen, sie gut zu versorgen und qualitativ hochwertige Familienangebote zu entwickeln, sei sein Lebenselixier. Der Geehrte zeigte sich überwältigt: „Das ist eine ganz große Freude, das habe ich gern für die Stadt gemacht“, sagte Georg Weisbrich und verewigte sich im Goldenen Buch der Stadt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen