Arbeitskampf : Unterrichtsausfall durch Lehrerstreik

Heute werden einige Lehrer aus der Region streiken.
Heute werden einige Lehrer aus der Region streiken.

Auch aus unserer Region beteiligen sich Lehrkräfte an den heute stattfindenden Warnstreiks

von
05. März 2015, 22:00 Uhr

Heute erreichen die bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst auch den Landkreis Ludwigslust-Parchim. Zur zentralen Protestkundgebung in Güstrow für die Städte Rostock und Schwerin sowie die Landkreise Rostock, Ludwigslust/Parchim und Nordwestmecklenburg sind im Bildungsbereich rund 6000 Beschäftigte an den etwa 310 Schulen aufgerufen. Es wird zu Unterrichtsausfällen und Einschränkungen im Bereich der Dienstleistungen kommen, kündigt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) schon einmal vorsichtshalber an.

Lehrkräfte aus Lübz, Goldberg und Plau am See werden sich am Streik beteiligen. In der Regionalen Schule „Walter Husemann“ in Goldberg wird es eine Notbetreuung geben. „Und die Schüler der zehnten Klassen werden normalen Unterricht haben. Die stehen vor den Prüfungen, das hat natürlich oberste Priorität“, so Schulleiterin Gisela Hög.

Auch an der Klüschenbergschule in Plau am See kommt es heute zu Unterrichtsausfällen. Hier findet keine Notfallbetreuung statt. Die Eltern wurden im Vorab per Elternbrief vom Unterrichtsausfall informiert.

Die Lehrerinnen und Lehrer der Regionalen Schule in Lübz werden nach Güstrow fahren, während im Eldenburg-Gymnasium Unterricht wie üblich stattfinden soll.

Keine Streiks wird es in der Goldberger Grundschule „John Brinckmann“ und in der Grundschule Plau am See „Kantor Carl Erich“ geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen