Parchim : Unterlagen zur Windkraft liegen aus

von
12. Februar 2019, 14:06 Uhr

Raumentwicklung in Westmecklenburg ist besonders durch die Windkraft in den letzten Jahren ein großes Streitthema gewesen. Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg (RPV) geht nun in die Auslegungsphase des überarbeiteten Kapitels zur Windenergieplanung. Maßgeblich wurden in diesem Zusammenhang die Ausweisung von Windeignungsgebieten im Verbandsbereich aktualisiert. Die Unterlagen dazu mit dem zugehörigen Entwurf des Umweltberichtes gehören in die sogenannte zweite Stufe des öffentlichen Beteiligungsverfahrens, das nun begonnen hat. Hier können Bürger ihre Einwände zu den überarbeiteten Planungsunterlagen eingeben.

Seit vergangener Woche liegen die Unterlagen öffentlich in den Verwaltungen des Landkreises in Parchim und Ludwigslust sowie in den Verwaltungen der Ämter und der amtsfreien Städte und Gemeinden aus. Die Auslegungszeiten entsprechen den Öffnungszeiten der Behörden. Außerdem sind sie im Internet zu finden unter www.raumordnung-mv.de.

Stellungnahmen können noch bis zum 10. April per E-Mail an beteiligung2@afrlwm.mv-regierung.de oder schriftlich in der Geschäftsstelle des Regionalen Planungsverbandes Westmecklenburg, Wismarsche Straße 159, 19053 Schwerin abgegeben werden. Es wird gebeten, Änderungs- und Ergänzungshinweise den jeweiligen Programmsätzen genau zuzuordnen und möglichst eindeutige Formulierungsvorschläge für die jeweiligen Veränderungen und Ergänzungen zu unterbreiten.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen