zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

15. Dezember 2017 | 05:41 Uhr

Handel : Unsere Briefmarken jetzt bei Florian Hoeft

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

von
erstellt am 17.Feb.2015 | 22:00 Uhr

Ab sofort bietet Florian Hoeft, Inhaber der Buchhandlung und des Schreibwarengeschäftes an der Kreuzung Parchimer/Goldberger Straße, auch die MZV-Briefmarken an. In den letzten Wochen hatten Leser in unserer Redaktion immer wieder nach ihnen gefragt.

„Die Marken sind für den Kunden sehr attraktiv, weil er auf diese Weise knapp zehn Cent pro Brief sparen kann“, sagt Hoeft. Für eine Standard-Größe etwa, bei der Post mittlerweile 62 Cent teuer, sind bei der MZV nur 53 zu zahlen. Im Gegensatz zum Netto-Markt, an dem man nur Wertzeichen für Standard- und Großbriefe erhält, gibt es bei Hoeft alle Größen. „Ich biete auch an, dass die Kunden ihre Post gleich bei mir lassen können. Ich leite sie umgehend weiter“, sagt er. „Interessant ist das Angebot ebenfalls für Unternehmer, die die Mehrwertsteuer vom Finanzamt erstattet bekommen.“ Der junge Mann verkauft auch jeden Tag die SVZ und nimmt private Klein- sowie Familienanzeigen entgegen.

Der MZV (Abkürzung für Mecklenburger Zeitungsvertrieb“) ist der postalische Zustelldienst der SVZ. 2001 aufgebaut, kamen drei Jahre später die Briefmarken hinzu. Für Unternehmen werden Briefe auch direkt abgeholt und zugestellt. „Ein Service, der gut angenommen wird“, sagt Karin Herndt vom MZV. Mehr Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.nordbrief.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen