zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

15. Dezember 2017 | 11:25 Uhr

Lübz/Parchim : Umschulung höchst erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Acht junge Menschen aus der Region haben jetzt einen neuen Beruf - und einen Arbeitsvertrag in der Tasche

svz.de von
erstellt am 22.Sep.2014 | 22:00 Uhr

Das ist doch etwas: Nach einem Vierteljahr der Umschulung war es so weit – acht junge Menschen (zwei Männer und sechs Frauen) Goldberg, Plau, Lübz, Parchim, Ludwigslust und Hagenow können sich seit vergangenem Freitag „Call-Agent“ nennen. Dafür haben sie nicht nur ein vom Parchimer Jobcenter der Bundesanstalt für Arbeit anerkanntes Zertifikat des „Bildungswerks der Wirtschaft“, sondern sogar auch gleich entsprechende Arbeitsverträge des Unternehmens „Perry&Knorr“ in der Tasche. Das Call-Center betreut unter anderem Kunden, die Fragen zu ihren Abonnements aus dem Bereich „Deutscher Zeitungsvertrieb (DZV)“ haben (www.perry-knorr.com).

Ganze zwölf Wochen wurden die Umschüler trainiert, in Gesprächsführung, Kommunikation, Produkte, Stress- und Konfliktmanagement geschult. Außerdem erwarben die Absolventen Kenntnisse im IT- und PC-Bereich. „Wir wollten den jungen Menschen keinen kurzen Crash-Kurs zumuten“, begründete Petra Weis vom Parchimer Jobcenter als „Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt“ den verlängerten Kurs als neue Form der Umschulung. „Das ist ein großer Schritt auf dem Weg in den ersten Arbeitsmarkt.“ Den Umschülern seien gerade in der Schlussphase des Projekts immens gute Fortschritte gelungen, pflichtete Bildungswerk-Projektleiterin Hannelore Möller bei. Ihren Zertifikaten für die Absolventen hatte sie als Anerkennung schokoladige Glückskäfer angeheftet.

Benjamin Engel aus Lübz ist einer der Absolventen dieser Umschulungsmaßnahme. Er hatte zuvor erfolgreich zwar eine Berufsausbildung als Einzelhandelskaufmann absolviert. Nach seinem Abschluss wurden ihm aber lediglich befristete Arbeitsverhältnisse oder Mini-Jobs auf 400-Euro-Basis angeboten. „Das war wenig zukunftsträchtig und sehr frustrierend.“ Als dann „Perry&Knorr“ einen Informationstag veranstalteten, war ihm nach seinem Besuch dort ziemlich schnell klar: „Das ist mein Ding !“ Für seine Coachin Christin Brabetz und die Projektleiterin Sonnhild Gruber von „Perry & Knorr“ erwies er sich als wahrer Glücksgriff. „Bei ihm ist die Freude beim Umgang mit unseren Kunden sehr ausgeprägt.“ Engel wurde deshalb auch prompt früher als seine Mitschüler bei „Perry&Knorr“ eingestellt. „Ich sehe in dem Unternehmen gute Aufstiegsmöglichkeiten“, glaubt er dort an seine Chancen.

Das Parchimer Call-Center von „Perry&Knorr“ wird von Liane Kahlbaum geleitet, die als Bereichsleiterin außerdem auch für die Filialen in Kiel, Hamburg, Berlin und Frankfurt (Oder) verantwortlich ist. „Parchim liegt genau mittendrin.“ Das Umschulungsprojekt sei anfangs ein zartes Pflänzchen und mit vielen Fragen behaftet gewesen: „Passt das zu uns und wie entwickelt es sich?“ Doch gemeinsam mit der Coachin Christin Brabetz, der Projektleiterin Sonnhild Gruber und der Personalreferentin Jana Futterlieb sei letztlich ein Glücksfall gelungen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Bewerber durchgehalten haben und unser Team verstärken.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen