Greven : Um zwei Uhr war alles weg

svz+ Logo
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.

Punktlandung beim ersten Grevener Wintermarkt

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
26. November 2018, 08:00 Uhr

Nur ein paar einzelne Stücke des Käsekuchens und ein wenig Kaffee hatten an den Ständen des Grevener Wintermarktes überlebt. Alles andere war um zwei weg: Wildschwein, Waffeln, Stockbrot, Bratwurst vom G...

Nur ien apra eneelizn etükSc dse secäKuksnhe nud eni enwgi eaKeff naetht an ned eSäntnd dse eenvrreG ttmWeirarksen ül.ebbetr leslA edeanr arw um wzie ewg: Wld,ehniicsw eWflan,f toc,bktroS rtrtuwsBa vom ylGawo.la eEin egenuglen eireer.mP Auch rtscüdskerPoniuhol rMac rwa ma sSagmneamgrot mti am rttaS gwnees.e E„s tha paSß “haemg,tc os der nugej iiteMesrr,tt dre eestibr mu nffü rhU rmesgon fau nde nieenB eeenwsg raw.

Um edesi ieZt war ads nwWihicdels feri für nei wigne eueFr, secewhl iesn cFselih uspgnikr dun ecewhhdlcskonm cnmhae seol.tl dUn„ eniehictgl tkmmo re cnhit so elsnhlc sau med tteB“, os naRgei shcnHa nwz,ekrdinngaue dei als äPiadgong im neGrta dnu nhdbcuastsaaLf gtiät sit. oS ruenwd ifiethrzgü ide änetdS bgtubaea dun itm emd gnamasl ennnetn,reuebdrnr wnemdäern ereaeLfrgu adnf der rseet vGernere Wrntmarekti der suPlodoseunhckrit luemktrWgsenecb enis assteepntnn .nEde

zur Startseite