Greven : Um zwei Uhr war alles weg

svz_plus
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.

Punktlandung beim ersten Grevener Wintermarkt

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
26. November 2018, 08:00 Uhr

Nur ein paar einzelne Stücke des Käsekuchens und ein wenig Kaffee hatten an den Ständen des Grevener Wintermarktes überlebt. Alles andere war um zwei weg: Wildschwein, Waffeln, Stockbrot, Bratwurst vom G...

uNr ine paar enieznel kücetS sde khnsseKecuä nud ein nwegi eaefKf antteh an dne edSnnät eds vreGrene Wraetneitskmr leetb.bür llsAe reedna arw mu iewz :egw dlinshWwiec, ,lWfefan obctStokr, artrtBswu vom .ylwaGalo ieEn leenguneg imee.rPre uAhc ücPeridosuohsltnkr Mrac arw am grnmaseaSgotm tmi ma Sattr egnee.sw „Es aht aßpS te“mhca,g so rde njgue steMt,treiir dre tbeisre um füfn Uhr romnegs uaf dne Bnneei seegwne w.ra

Um diees eZti arw das inlwsWchedi rife für ine iweng ,Fereu wsehcle iesn ecFhlis nigrspuk dun kcsowcemenhdhl menahc olels.t nd„U iicgeltneh tomkm re htnci so nshlcel uas dem e“Btt, so inaegR cHhnas nzaeek,rudgninw die las gnaodgiPä mi rtaneG udn sunfadhasLtabc ättgi ts.i So eduwrn zriüigfteh die enSdät uebbaatg dun itm med algansm rne,dentennurrebn mrnwdeneä Leeegarrfu adnf edr teesr Greevren ratkWiemtrn dre olhduintcrPskeosu utekleWbesgmrnc nsei setnsatnenp nd.Ee

zur Startseite