Greven : Um zwei Uhr war alles weg

svz_plus
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.
Auch das Galloway-Fleisch ging schnell weg: Pädagogin Regina Hansch kann mit Schülern der Produktionsschule auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken.

Punktlandung beim ersten Grevener Wintermarkt

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
26. November 2018, 08:00 Uhr

Nur ein paar einzelne Stücke des Käsekuchens und ein wenig Kaffee hatten an den Ständen des Grevener Wintermarktes überlebt. Alles andere war um zwei weg: Wildschwein, Waffeln, Stockbrot, Bratwurst vom G...

Nur ien paar inlneeez üSetck des sknäesKehuc dnu ien gniew efafKe hettan an nde ndäetnS sde eGneevrr asrWmitketnre .beeltrbü Alesl renead awr um weiz e:gw wsclin,eiWdh ,flWenfa koSttoc,rb suwtBratr mov wolGaya.l Eein eguglenen .reemPier ucAh udlünrstoPhscokeir Mcar arw ma mnagseotgmrSa tim ma ttSar gsenwe.e E„s hta ßaSp ehm“ta,gc so red gjune tire,tesMirt red bsrtiee um üffn rhU gsnorme fua ned nenBie neewges r.aw

Um sdiee teZi wra sda eciwlisndWh irfe üfr ein geinw Fr,uee ceelwhs nsei selicFh srgpkinu ndu snceldkmhhwoec amnche ltsl.eo d„nU teneigchli kmomt er htnci so elslcnh aus emd et,Bt“ so nRgiea snhcaH iz,rdawennngeuk dei lsa Pagingdäo im neGatr und caftLssandbauh gität t.is oS derwnu üetrgihifz dei äeSdtn gebbaaut ndu imt emd sgaamln ,eennrubrrntnneed näwmenerd gueraeeLfr nafd dre ester erGenrev rteWkrmanti rde uosltehodiPksrncu mcbeWrtknelgsue eisn eaesnspnntt dE.ne

zur Startseite