Dobbertin : Überraschende Klänge

Ein Ständchen zum Achtzigsten von den Alphornisten
Ein Ständchen zum Achtzigsten von den Alphornisten

Alphornisten gratulieren Achtzigjähriger und spielen ihr ein Ständchen, das auch andere beeindruckt

von
28. Oktober 2019, 10:20 Uhr

Ein Ständchen der besonderen Art gab es Sonnabend vom Trio der Meck Alps in Dobbertin. Auf dem Platz der Arbeit wollten die Musiker für eine achtzigjährige Jubilarin spielen. Weithin hörte man die charakteristischen Melodien im Umfeld des Platzes, deren Klang so wunderbar und ungewöhnlich für die hiesige Gegend ist. Da musste man einfach hinhören und schauen. Viele Nichtgeburtstagsgäste waren genauso neugierig und fanden sich zum Zuhören ein. Mecklenburger und Alphörner, das würde man erst einmal nicht unbedingt in einem Atemzug erwähnen. Das Alphorn, das nicht nur in den Alpenregionen seine Heimat hat, ist seit geraumer Zeit auch im norddeutschen Raum mit seiner musikalischen Vielfalt zu hören. Die Alphornisten aus Schwerins Umland proben wöchentlich und touren als „Meck Alps“ durchs Land. Die Bläser spielen nicht nur auf Volksfesten und Märkten, man kann sie auch privat buchen. Ein herzliches Dankeschön für diesen musikalischen Moment und weiterhin viel Erfolg beim Musizieren zu den vielen Gelegenheiten und Festen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen