zur Navigation springen

Festivität in Plau : „Udo“ trifft die Black Tigers

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Von Rock bis Shanty: Heimatverein lädt am kommenden Freitag und Samstag zum 14. Plauer Burghoffest ein

von
erstellt am 17.Aug.2017 | 08:30 Uhr

Feste muss man einfach feiern wie sie fallen. Für Plau trifft das in diesem Jahr insbesondere zu. Seit knapp drei Monaten ist die Burg – längst etablierter Ort für Veranstaltungen unterschiedlichster Couleur – Baustelle. Hier wird saniert. Trotzallem wird aber auch gefeiert. Vor vier Wochen das mittelalterliche Ritterfest, am kommenden Wochenende nun das Burghoffest. „Es ist unser mittlerweile 14.“, sagt Sonja Burmester, Vorsitzende des Plauer Heimatvereins. Zusammen mit dem Parkhotel Klüschenberg wird der auf altbewährte Weise wieder den Gastgeber mimen.

Natürlich fordert die Baustellensituation ihren Tribut. Auch wenn Baufirmen und Stadt alles dafür tun, dass die Einschränkungen so gering wie möglich sind. „Auf der Bühne werden wir den Besuchern wieder volles Programm bieten. Bei den Ständen haben wir allerdings etwas abspecken müssen“, kündigt Sonja Burmester an. So kommt es, dass etwa Frank Oltersdorf – über viele Jahre schon gern gesehener Stammgast des Burghoffestes – mit seiner historischen Modelleisenbahn diesmal nicht mit dabei sein kann. Aber keine Angst, speziell für die kleinen Gäste und Familien wird es trotzdem jede Menge Spiel und Spaß geben.

Freuen dürfen sich die Besucher (bei hoffentlich gutem Freiluftwetter) am Samstag auf eine Bühnenshow mit gewohnt viel Lokalkolorit. Den Eröffnungssalut übernimmt die Plauer Schützenzunft. Dann folgen bis in den frühen Abend hinein der musikalische Opener des Plauer Fanfarenzuges, gefolgt von den Auftritten der Barniner Volksmusikanten, des Shanty-Chores die „Plauer See-Männer“, Bauchredner Eddy Steinfatt mit seinem Kinderprogramm, der Plauer Burgsänger, der Danzlüd der Witziner Dörpschaft und schließlich das Udo Lindenberg Double Hansi Quente. Das Ganze beginnt gegen 10.30 Uhr und verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung bis zur Abendbrotzeit. Das Team des Parkhotels sorgt für das leibliche Wohl.

Schon die letzten Auflagen des Burghoffestes starteten mit einem Freitagabend-Konzert. Und das wird es auch in diesem Jahr geben. Die Bühne entern dann alte Bekannte, nämlich fünf Rocker von der Müritz, in Plau am See und im ganzen Land natürlich besser bekannt als die „Black Tigers“. Im Gepäck haben sie auch bei ihrer dritten Verabredung im Burghof nicht etwa Hip-Hop-Songs oder Rap-Vorträge. Nein, sie werden ihr Publikum erneut mit ihren Versionen mitreißender und unvergesslicher Hits der 60er, 70er und 80er Jahre begeistern. „Viele Plauer haben mich in den letzten Tagen und Wochen gefragt, ob die Black Tigers wieder mit dabei sind“, erzählt die Vereinsvorsitzende und geht wohl recht in der Annahme, dass sich im Luftkurort eine wachsende Black-Tiger-Fangemeinde gebildet hat. „Bei den beiden letzten Konzerten der Tigers war der Hof voll. Auch für diesen Freitag rechnen wir wieder mit ganz viel Zuspruch.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen