Stand der Dinge : Trotz Verzögerung im Zeitplan

Insgesamt gehen die Arbeiten gut voran. Fotos: Ilja Baatz
Insgesamt gehen die Arbeiten gut voran. Fotos: Ilja Baatz

Die 8,4 Millionen Euro teure Sanierung der Regionalen Schule in Lübz verläuft gut. Dennoch gibt es Probleme bei Fensterproduktion.

23-11367808_23-66109656_1416396395.JPG von
04. November 2015, 17:00 Uhr

Die rund 8,4 Millionen Euro teure Sanierung der Regionalen Schule in der Schützenstraße – derzeit mit Abstand größtes Bauprojekt im Raum Lübz – verlaufe nach Auskunft der Stadtverwaltung insgesamt gut. „Aber auf so einer großen Baustelle gibt es auch immer mal wieder Dinge, bei denen es hakt und wo man mit Entscheidungen reagieren muss“, sagt Fred Jan Salomon, Leiter des Fachbereiches Bau bei der Stadt und im Amt Eldenburg Lübz. Um was geht es dabei zum Beispiel konkret?

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen