aus leben eines flüchtlings : Trotz Krieg und Flucht: Ja zum Leben

Merel de Baat und Firas Moharram beim Vortrag über Syrien.  Fotos: monika maria degner.
1 von 2
Merel de Baat und Firas Moharram beim Vortrag über Syrien.

Firas Moharram berichtet in der Stiftskirche Lübz über Land, Krieg und Flucht

svz.de von
10. Juni 2016, 05:00 Uhr

Seit Januar lernt der 26-jährige Firas Moharram aus Damaskus Deutsch. Für ihn eine Selbstverständlichkeit. Seiner Beharrlichkeit in Sachen Sprache und seiner Offenheit gegenüber dem Land, das ihn aufnahm, war es jetzt zu verdanken, dass in der Stiftskirche ein Vortrag von ihm über Syrien und die Flucht aus diesem Land zu hören war – auf Deutsch.

Mehr zu seiner Geschichte lesen Sie in der Print-Ausgabe und im ePaper.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen