zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

18. Dezember 2017 | 17:42 Uhr

Festivität : Trecker-Tross zum Erntedankfest

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Zahlreiche Traktoren – alte wie neue – fuhren über die Dörfer von Gallin-Kuppentin zur Turnhalle in Gallin

von
erstellt am 29.Sep.2014 | 22:00 Uhr

Fröhliche Gesichter sind an diesem Wochenende weit und breit zu sehen. Das nicht ohne Grund: Zum einen zeigt Klärchen noch einmal, wie stark sie Ende September noch scheinen kann, zum anderen veranstaltet die Gemeinde Gallin-Kuppentin ihr traditionelles Ernetfest.

Möhren, Maiskolben, Kartoffeln und noch viel mehr zieren die alten und neueren Traktoren mit Anhänger. Einwohner aus Gallin-Kuppentin und den einzelnen Ortsteilen sind nach Zahren gekommen, um von dort den Ernteumzug zu starten. „Ich freue mich sehr, dass so viele hierher gekommen sind“, sagt Bürgermeister Holger Klukas. Traktor für Traktor steht hintereinander rund um die große Lagerhalle in Zahren. Die Einwohner warten nur auf den Startschuss durch den Bürgermeister. Doch noch ist es eine Weile hin, bis der Umzug sich in Bewegung setzt. Hier und da wird gequatscht und geschnattert. „Wir haben dieses Jahr eine Gulasch-Kanone organisiert. Und sie kommt sehr gut an“, so Holger Klukas. Dem kann Fred Westphal nur zustimmen. Dem Güstrower gehört die Gulasch-Kanone. Fleißig rührt er in seinen Töpfen. Heißer Dampf steigt nach oben. Zahlreiche Besucher des Ernteumzuges holen sich noch eine Stärkung ab, bevor der Tross startet: Nudeln mit Bolognese-Soße, Gulasch mit Nudeln oder Erbsensuppe mit Wiener Würstchen. „Sehr lecker“, lautet an diesem Tag immer wieder das Urteil.

Dann gibt es den Startschuss. „Alle Mann aufsetzen“, ruft Holger Klukas seine Schäfchen zusammen. Der Umzug startet von Zahren über Gallin, Kuppentin, Daschow, Penzlin und zurück. In Gallin an der Turnhalle angekommen, wird die Feier fortgesetzt mit Kaffeetafel und noch viel mehr buntem Programm – eine Erntefest aus Gallin-Kuppentin.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen