Ausstellung in Lübz : Tiere und Natur im Sucher

Gern fotografiert Belinda Herbst Hunde.
Gern fotografiert Belinda Herbst Hunde.

Lübzer Land e.V. präsentiert neue Ausstellung mit Aufnahmen von Belinda Herbst

von
26. Januar 2018, 05:00 Uhr

Eine neue Ausstellung ziert derzeit den Rathausanbau in Lübz. Sonnaufgänge, satte grüne Wiesen, nebelverhangene Teichflächen... Belinda Herbst, eine junge Fotografin aus Lübz, beweist bei der Auswahl ihrer Motive den Blick fürs Detail und für besonders stimmungsvolle Momente. Eine Auswahl ihrer Fotografien hat sie nun dem Verein Lübzer Land e.V. für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt. Beigebracht hat sie sich das Fotografieren selbst, dabei ist Belinda Herbst vor allem draußen gern unterwegs. „Ich habe eigentlich schon immer gerne fotografiert“, erzählt sie. „Doch seit ich meine beiden Hunde habe, ist das Fotografieren zu meiner Leidenschaft geworden“, führt die Lübzerin weiter aus.

Wenn Belinda Herbst aus dem Haus geht, sind ihre Spiegelreflexkamera und ihre treuen Fotografie-Begleithunde und Familienmitglieder Erna und Zeus immer mit dabei. „Die Beiden sind meine Inspiration und meine Freunde, man kann sich keine besseren Weggefährten wünschen“, sagt sie und lächelt. Dass die Hobbyfotografin Tiere liebt, ist den Fotografien anzusehen. Hinzu kommt, dass sich Belinder Herbst auch gern für Tiere einsetzt: „Ich biete kostenlose Tiershootings für alle nahegelegenen Tierheime und gemeinnützige Organisationen, Pflegestellen und Tierpensionen an, die versuchen, Tiere zu vermitteln. Mit meinen Bildern möchte ich dazu beitragen, neue liebevolle Familien für diese Tiere zu finden.“

Wer seine vierbeinigen Gefährten gerne von Belinda Herbst in Bildern verewigen lassen möchte, kann sich gern über Facebook/Instagram (Belinda Herbst Fotografie) oder einfach per Mail an belinda.herbst@freenet.de melden. „Die Fotografie mit Tieren draußen in der freien Natur ist für mich eine Herzenssache und das wird jeder spüren, der mit mir ein Shooting vereinbart“, so Belinda Herbst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen