Veranstaltungsserie : Tierbegegnungen in Südafrika

Gehört ebenso wie die „Big Five“ nach Südafrika: Die Giraffe
Foto:
Gehört ebenso wie die „Big Five“ nach Südafrika: Die Giraffe

Programmänderung bei Abenteuer Ferne Welt: Der schnarchende Pfützenfrosch in der heulenden Burenbohne

svz.de von
11. Dezember 2014, 16:10 Uhr

Ein weiteres Abenteuer Ferne Welt entführt am heutigen Freitag, 12. Dezember, in die Tierwelt von Südafrika. Der bereits angekündigte Vortrag über Brasilien muss aufgrund der Erkrankung des Referenten an diesem Abend leider ausfallen. Doch Ersatz wurde gefunden.

Statt nach Südamerika geht es heute Abend nach Südafrika. Der namhafte Biologe und Umweltpädagoge Dr. Dieter Martin wird von seinen Reisen nach Südafrika und Kenia berichten. Dr. Martin, der über Jahrzehnte die Landeslehrstätte für Naturschutz in Mecklenburg-Vorpommern leitete, erfüllte sich mit den Reisen nach Afrika einen lang gehegten Traum. Südafrika, das Land, das Viele mit dem Namen Nelson Mandela und dem Kampf gegen die Apartheit verbinden, ist nicht nur ein ethnisch sehr gemischtes Land, in dem heute Men-schen aller Hautfarben leben und das aufgrund dessen auch als „Regenbogennation“ bezeichnet wird. Südafrika besitzt auch die bedeutendste und weitestentwickelte Wirtschaft des afrikanischen Kontinents.

Zu den größten Attraktionen Südafrikas gehören heute aber zweifellos seine zahlreichen Nationalparks und Naturreservate. Hier kann man auf Tausenden von Quadratkilometern neben grandiosen Landschaften die afrikanische Tierwelt in ihrer ganzen Vielfalt erleben.

Löwen, Elefanten, Giraffen – Inbegriffe der faszinierenden Tierwelt Afrikas. Nirgendwo kann man näher auf Tuchfühlung mit den großen und kleinen Tieren gehen, als in den Nationalparken Südafrikas. Südafrika beherbergt mehr als 300 Säugetier-, mehr als 500 Vogel- und mehr als 100 Reptilienarten. Das Land ist Heimat sehr vieler Großtierarten, darunter die afrikanischen „Big Five“: Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn. Eine Besonderheit: Hier gibt es noch beide Nashornarten, das Breitmaul- und das Spitzmaulnashorn.

Vor allem die Savannen werden von zahlreichen Antilopenarten wie Impalas, Kudus, Streifengnus und Wasserböcken bevölkert. Hinzu kommen zahlreiche weitere Großtierarten, wie Giraffen, Flusspferde, Warzenschweine, Zebras, Geparde und Hyänen. Dr. Martin wird in seinem Vortrag in Fotos und kurzen Filmsequenzen von spannenden, prickelnden aber auch erholsamen Tierbegegnungen auf individuellen Safaritouren durch unvergessliche Landschaften berichten.

Der Verein Technisches Denkmal Ziegelei Benzin lädt alle Interessenten heute Abend zu einer virtuellen Safari durch Südafrika und Kenia ein. Vereinskoch Albrecht Köhler wird in der Pause wieder für exotische Gaumenfreuden sorgen. Um Voranmeldung unter 038731 / 8059 wird gebeten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen